Schneebedeckte Fahrbahn

Tödlicher Unfall auf A95: Penzberger stirbt im Auto

+
Der Unfallwagen auf der A95. 

Auf der A95 zwischen Penzberg und Seeshaupt ist es am Freitagnachmittag zu einem tödlichen Unfall gekommen. Die Strecke war zeitweise komplett gesperrt.

Penzberg/Seeshaupt -  Der schwere Unfall ereignete sich am Freitagnachmittag gegen 14.14 Uhr zwischen den Anschlussstellen Penzberg/Iffeldorf und Seeshaupt in Fahrtrichtung München. Ein 51-Jähriger aus Penzberg kam nach Polizeiangaben von der Fahrbahn ab. 

Das Fahrzeug drehte sich an der Böschung, schlug zunächst einige kleinere Bäume ab und kam dann, entgegen der Fahrbahn an einem stärkeren Baum zum Stehen. Dabei wurde der Penzberger, alleine im Fahrzeug sitzend, getötet. Der Penzberger war Abteilungsleiter bei einem großen Telekommunikationsunternehmen. Zur Unfallzeit war der Streckenabschnitt schneebedeckt.

Der herbeigerufene Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Zur Bergung, der Reinigung der Fahrbahn und für verkehrslenkende Maßnahmen waren die Feuerwehren aus Iffeldorf, Penzberg und Murnau mit insgesamt zirka 50 Feuerwehrleuten im Einsatz.

Nach dem tödlichen Unfall war die A95 in nördliche Richtung ab der Anschlussstelle Penzberg zunächst total gesperrt, nach zirka einer Stunde konnte der linke Fahrstreifen dann wieder freigegeben werden, nach einer weiteren Stunde waren alle Bergungsarbeiten abgeschlossen und beide Fahrstreifen wieder frei befahrbar.

Weiterer Auffahrunfall auf der Strecke

Am Fahrzeug des Penzbergers entstand Totalschaden in Höhe von zirka 50.000 Euro. Zugleich ereignete sich, unabhängig davon, ein Auffahrunfall, nachdem ein nachfolgendes Auto bremsen musste. Hier entstand ein Sachschaden von insgesamt zirka 25.000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesen

Junge Audi-Fahrerin gerät auf die Gegenspur - es kommt zum Frontalunfall 
Junge Audi-Fahrerin gerät auf die Gegenspur - es kommt zum Frontalunfall 
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
Trümmerfeld und sechs Verletzte: Lieferwagen und Ford rauschen frontal gegeneinander
Trümmerfeld und sechs Verletzte: Lieferwagen und Ford rauschen frontal gegeneinander

Kommentare