Was ist passiert?

Schwerverletzter gibt der Polizei Rätsel auf

Fürstenfeldbruck - Ein 30-Jähriger lag am Freitag in der Früh mit üblen Gesichtsverletzungen und halb ohnmächtig vor seiner Wohnung in Bruck. Der Mann erinnert sich an kaum etwas. Was ist geschehen?

Der Fall gibt der Polizei echte Rätsel auf. Die Beamten wären deshalb dankbar für Hinweise. Angeblich war der 30-Jährige, der schwer betrunken war, am Donnerstag auf dem Biburger Blütenfest. Dort, daran erinnert er sich noch, habe es eine Schlägerei gegeben.

Doch stammen die schlimmen Verletzungen des Mannes wirklich von einer Prügelei? Und wenn ja: Wie kam er in diesem Zustand von Biburg nach Bruck? Wirklich mit seinem Fahrrad, wie zu vermuten ist? Oder ist er vor seiner Wohnung gestürzt?

Der Brucker ist etwa 190 cm groß, hat eine schlanke Figur und kurze braune Haare. Er war vermutlich mit einem schwarzen Herren-Trekkingrad unterwegs. Jeder Hinweis, auch auf den Weg, den Mann genommen hat, ist der Polizei willkommen. Telefon (08141) 6120.

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare