Vorfall bei Mammendorf

Sechzger-Fan würgt Frau brutal in Bahn - Zug gestoppt

Eine Regionalbahn nach Augsburg musste auf halber Fahrt in Mammendorf gestoppt werden: Ein Sechzger-Fan hat eine Frau mit dem Riemen ihrer Tasche gewürgt. Es kam zum Krawall.

München/Mammendorf - Die Hintergründe des Vorfalls, den die Bundespolizei in ihrem aktuellen Pressebericht mitteilt, sind recht rätselhaft. Der Zug (RB 57046) startete am Samstagabend von München nach Augsburg. Unter den Mitreisenden waren auch einige Fußballfans. 

Gegen 21.25 Uhr, kurz vor Mammendorf (Landkreis Fürstenfeldbruck), kam es zum Streit aus bisher nicht bekanntem Grund und die Situation eskalierte völlig. Der 42-jährige aus Haunstetten (Augsburg), der ein 1860-Fantrikot trug, ging auf ein junges Paar aus Baden-Württemberg los. Er griff sich den Trageriemen von der Umhängetasche der 22-Jährigen und würgte sie, bis sie keine Luft mehr bekam und in die Knie sank. 

Zug muss im Mammendorfer Bahnhof anhalten

Erst dann ließ der Haunstettener von ihr ab. Daraufhin kam es zu einem Gerangel mit dem 25-jährigen Begleiter der 22-Jährigen. Ein 62-Jähriger aus dem Landkreis Donau-Ries wollte einschreiten und schlichten und wurde dabei verletzt. 

Der Zug wurde am Mammendorfer Bahnhof gestoppt. Um die Beteiligten kümmerten sich dann die Beamten der Brucker Polizei. Die 22-Jährige hatte Würgemale am Hals, der Haunstettener eine Wunde an der Oberlippe. Wie es zu dem Streit kam, wollten und konnten die Beteiligten nicht mehr sagen. 

Die Bundespolizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Der Zug kam mit 45 Minuten Verspätung in Augsburg an.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

89-Jährige prallt mit Auto ungebremst gegen Hauswand
89-Jährige prallt mit Auto ungebremst gegen Hauswand
Fatales Überholmanöver auf der A9
Fatales Überholmanöver auf der A9
Jaguar überrollt Moped: 16-Jährige schwer verletzt
Jaguar überrollt Moped: 16-Jährige schwer verletzt
Afghanen vergewaltigen 16-Jährige - direkt hinter Supermarkt-Parkplatz
Afghanen vergewaltigen 16-Jährige - direkt hinter Supermarkt-Parkplatz

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion