Ein Schwerverletzter

Seeburg: Drei Taucher in Not

+
Großeinsatz auf dem Starnberger See.

Allmannshausen - Großeinsatz auf dem Starnberger See: Am späten Dienstagvormittag sind drei Taucher nahe der Seeburg am Ostufer in Not geraten. Ein Schwerverletzter wurde mit einem Rettungshubschrauber nach Murnau geflogen.

Nach ersten Angaben von Polizei und Rettungsdiensten gerieten die Taucher  in größerer Tiefe bei einem Schulungstauchgang in Not. Zumindest einer konnte die nötigen Pausen beim Auftauchen nicht einhalten - und der Tauchlehrer begleitete ihn nach oben. Der Tauchschüler wurde ins Unfallkrankenhaus Murnau geflogen. Dort gibt es eine Dekompressionskammer, die Tauchern nach Unfällen das Leben retten kann.

Seeburg: Taucher in Not - Ein Schwerverletzter

Seeburg: Taucher in Not - Ein Schwerverletzter

Der Tauchlehrer hingegen kam vorsorglich in ein Münchner Krankenhausen. Der dritte Taucher blieb unverletzt.

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare