Sekundenschlaf: Fußgänger schwer verletzt

+
Großeinsatz am Sonntagnachmittag in der Roggersdorfer Straße: Ein Mercedes erfasste einen 72-jährigen Holzkirchner und verletzte den Mann schwer.

Holzkirchen - Schwere Verletzungen erlitt ein 72-jähriger Fußgänger, der am Sonntagnachmittag in der Roggersdorfer Straße von einem Mercedes SLK erfasst wurde.

Der Rettungshubschrauber flog den Holzkirchner in ein Münchner Krankenhaus. Laut Polizei schwebt er in nicht in Lebensgefahr.

Wie die Polizei mitteilte, war der Holzkirchner auf dem Rückweg vom Holzkirchner Fußballplatz, wo er sich mit seiner Frau (63) ein Spiel angeschaut hatte. Auf Höhe des Flinspach-Spielplatzes kam den beiden gegen 16.30 Uhr ein Mercedes SLK entgegen, gesteuert von einem 32-jährigen Brunnthaler. Der Mann gab an, in einen Sekundenschlaf gefallen zu sein und so die Kontrolle über den Wagen verloren zu haben.

Der Wagen geriet auf den Gehsteig und erfasste dort den 72-jährigen Holzkirchner. Der Mann wurde laut Polizei auf die Motorhaube geschleudert und von dort gegen den Zaun des Spielplatzes. Mit schweren Verletzungen blieb er dort liegen, zunächst nicht ansprechbar. Seine Frau erlitt einen Schock, ebenso der Mercedes-Fahrer.

Dass der Brunnthaler am Steuer kurz wegnickte, führt er selbst auf die sommerlichen Temperaturen zurück. Ein Alkotest verlief laut Polizei negativ: Der 32-Jährige war völlig nüchtern. Trotzdem muss er bis auf weiteres auf seinen Führerschein verzichten, den die Polizei einbehielt. (avh)

Auch interessant

Meistgelesen

Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung

Kommentare