Seniorin zu Fuß auf der Autobahn unterwegs - tot

Langwied - Eine Seniorin hat am Freitagnachmittag nahe der Anschlussstelle Langwied versucht, die A8 zu Fuß zu überqueren. Ein Münchner konnte der Frau nicht mehr ausweichen und erfasste sie frontal.

Den Versuch, die Autobahn zu Fuß zu überqueren, hat eine 84 Jahre alte Frau aus München mit dem Leben bezahlt. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, war die Seniorin bereits am Freitagnachmittag gegen 15.45 Uhr nahe der Anschlussstelle Langwied (Landkreis Fürstenfeldbruck) auf die Autobahn München-Stuttgart (A8) getreten.

Sie wollte offenbar die Straße überqueren, wurde dabei aber von dem Auto eines 63-jährigen Münchners frontal erfasst. Die Frau wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Schwabinger Krankenhaus geflogen. Dort erlag sie jedoch ihren Verletzungen, der Autofahrer erlitt einen Schock. Die Autobahn wurde laut Polizei in Richtung Stuttgart vorübergehend gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © ADAC

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Schlägerei in Traglufthalle - Hells Angel als Security?
Schlägerei in Traglufthalle - Hells Angel als Security?
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion