Serie von Brandstiftungen: 22-Jähriger gesteht

Farchant - Nur wenige Stunden nach einem erneuten Kleinbrand in Farchant hat die Polizei einen Verdächtigen aufgegriffen - nach dem Tipp eines Feuerwehrmannes. Der 22-Jährige räumte acht Zündeleien ein.

Den entscheidenden Hinweis gab am Montag ein Feuerwehrmann. Er hatte einen jungen Mann beobachtet, der sich auffällig an einem Holzstoß in der Nähe des Farchanter Vereinsheimes benahm. Eben dieser Stapel hatte zuletzt schon mehrfach gebrannt, und nur wenige Stunden zuvor hatte die Feuerwehr Farchant wieder wegen eines kleinen Brandes ausrücken müssen. Ursache: offenbar Brandstiftung Die Polizei griff den Verdächtigen auf, und tatsächlich räumte er acht Zündeleien ein, unter anderem auch an einer Feldscheune, bei deren Brand am Himmelfahrtstag rund 10 000 Euro Schaden entstanden war.

Seit Ende Mai waren bei der Polizeiinspektion in Garmisch-Partenkirchen immer wieder Meldungen wegen Rauchentwicklungen und kleiner Brände in Farchant und Umgebung eingegangen.

Bis Montag gegen 17.15 Uhr. Da brannte erneut ein Holzstapel. Gegen 21 Uhr entdeckte dann ein Feuerwehrmann gegenüber vom Vereinsheim einen auffälligen jungen Mann. Eine Polizeistreife griff den Mann auf. Er hatte ein Feuerzeug und eine Kerze bei sich. Der 22-Jährige verwickelte sich bei der Vernehmung in Widersprüche. Letztlich räumte er acht Zündeleien ein.

Nach Angaben der Beamten ist der Mann aus Ursberg bei Krumbach körperlich und geistig schwer benachteiligt und wird in einem geschlossenen Heim betreut. Die Brände legte er offenbar, weil er nicht in das Pflegeheim zurückkehren wollte. (matt)

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren

Kommentare