In zwei Fällen schliefen Bewohner nebenan

Serien-Einbrecher im Münchner Süden - Zeugen gesucht

Straßlach - Gleich drei Mal haben in den vergangenen Tagen Einbrecher in Straßlach zugeschlagen – in einem Fall blieb es bei einem Versuch.

Besonders dreist: In zwei Fällen waren sogar die Bewohner noch im Anwesen, schliefen nebenan!

Laut Angaben der Polizei geschahen die Taten im Zeitraum zwischen Donnerstag, 23 Uhr, und Freitag, 6.30 Uhr, in Häusern an der Hugo-Hofmann- und an der Burgstraße. Immer die gleiche Masche: Die Täter machten sich an der Rückseite der Doppelhaushälften jeweils an der Terrassentür zu schaffen. So gelangten die Einbrecher in zwei Fällen ins Hausinnere. Dort durchsuchten sie die Räume im Erdgeschoss, entwendeten Laptops, ein Handy, eine Lederjacke sowie eine Armbanduhr. Ebenfalls mitgenommene Akten- und Handtaschen wurden in den Gärten der Häuser geöffnet aufgefunden.

Bei einem weiteren Einbruch blieb es beim Versuch. Ob es sich bei den Einbrechern immer um die selben Täter handelt, kann nicht ausgeschlossen werden.

Die Polizei sucht auch daher dringend nach Zeugen. Wer in dem angegebenen Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Straßlach bemerkt hat, soll sich an die Rufnummer 29100 wenden.

ska

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

89-Jährige prallt mit Auto ungebremst gegen Hauswand
89-Jährige prallt mit Auto ungebremst gegen Hauswand
Fatales Überholmanöver auf der A9
Fatales Überholmanöver auf der A9
Bahnhof Grafing am Freitag gesperrt: Flüchtlinge sprangen von Güterzug
Bahnhof Grafing am Freitag gesperrt: Flüchtlinge sprangen von Güterzug
Der Fremde im Wohnzimmer: Resolute Attenkirchenerin stellt Mann aus Mali
Der Fremde im Wohnzimmer: Resolute Attenkirchenerin stellt Mann aus Mali

Kommentare