Trump sagt Gipfel mit Nordkoreas Machthaber Kim ab

Trump sagt Gipfel mit Nordkoreas Machthaber Kim ab

Asylbewerber zog sie in sein Zimmer

Sex-Angriff auf 24-Jährige in Asyl-Unterkunft

Röhrmoos - In der Flüchtlingsunterkunft in Röhrmoos ist es zu einem sexuellen Übergriff gekommen. Ein Asylbewerber (19) packte eine 24-Jährige aus Röhrmoos und zog sie in sein Zimmer. 

Die 24-jährige Frau aus Röhrmoos besucht öfters die Flüchtlingsunterkunft. Am Mittwoch war sie gegen 21.15 Uhr im Flurbereich der Unterkunft unterwegs. Ein 19-jähriger Bewohner der Unterkunft packte sie plötzlich an den Handgelenken und zog sie in sein Zimmer. Anschließend begann er, sie unsittlich zu berühren und teilweise zu entkleiden. Das teilte die Polizei in einer Pressemitteilung mit. Es kam zu einer Rangelei, bei der beide leicht verletzt wurden. 

Der mutmaßliche Täter wurde noch vor Ort festgenommen. Die Frau wurde vom Rettungsdienst zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert und konnte heute Nachmittag bereits wieder verlassen werden. 

Die Staatsanwaltschaft München II stellt Antrag auf Haftbefehl wegen eines Sexualdeliktes. Der 19-Jährige wird dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt.

dn

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Rollerfahrer stirbt: Feuerwehrler haben nach „schlimmem Anblick“ Gesprächsbedarf
Rollerfahrer stirbt: Feuerwehrler haben nach „schlimmem Anblick“ Gesprächsbedarf
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
Regierung steckt Sexualstraftäter in Asylheim - Junge Familien müssen dafür ausziehen
Regierung steckt Sexualstraftäter in Asylheim - Junge Familien müssen dafür ausziehen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion