Überraschende Wende

Joggerin (17) hat Sex-Überfall erfunden 

Freising - Überraschende Wende: Der Sex-Überfall auf eine Joggerin zwischen Hallbergmoos und dem Flughafengelände hat nie stattgefunden. Die 17-Jährige hatte die Attacke erfunden. 

Wie gestern berichtet, hatte die 17jährige Schülerin am 26. März angezeigt, zwischen Hallbergmoos und Flughafengelände von einem Unbekannten überfallen worden zu sein. Im Zuge weiterer Recherchen besann sich die junge Frau im Lauf des gestrigen Tages und gab zu, die Geschichte erfunden zu haben.

Der Rückzieher kam aus eigenem Antrieb und vermied weitere umfangreiche Ermittlungen der Kriminalpolizei. Dennoch muss die Schülerin mit einem Verfahren wegen Vortäuschen einer Straftat rechnen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Starnbergerin erkrankt dreimal an Legionellen
Starnbergerin erkrankt dreimal an Legionellen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion