Urteil im Amtsgericht Erding

Sexueller Übergriff auf Mutter und Tochter: Mann muss in den Knast

+
Ermittler der Kripo Erding sicherten Spuren am Tatort. 

Erding - Auf dem Herbstfest in Erding ist es im vergangenen September zu einem sexuellen Übergriff gekommen. Es war der absolute Albtraum für eine 37-Jährige und ihre 17-jährige Tochter. Jetzt ist der Täter zu einer Freiheitsstrafe verurteilt worden.

Am 1. September des vergangenen Jahres hatte ein heute 26-jähriger Pakistani regelrecht Jagd auf eine 37-Jährige und deren Tochter (17) gemacht. Zunächst hatte der Mann die beiden Frauen belästigt, später rannte er den beiden hinterher. „Wir liefen wie um unser Leben“, sagte die 37-Jährige vor Gericht. Trotzdem erwischte der 26-Jährige die beiden und sprang die Mutter dabei sogar an, umklammerte sie und stürzte gemeinsam mit ihr zu Boden. 

Das Mayrtyrium für die Frau ging weiter: Obwohl die Tochter mit ihrem Handy auf den Kopf des Mannes einschlug, verging der sich an der Mutter und versuchte, ihr die Zunge in den Hals zu stecken. „In Todesangst konnte ich mich mit einem beherzten Biss in die Zunge und Oberlippe befreien, und er rollte von mir herunter", schilderte die Frau vor Gericht. Die 37-Jährige erlitt neben Kratzwunden und Hämatomen vor allem auch psychische Verletzungen und wagt heute noch nicht, bei Dunkelheit ohne Begleitung zum Auto zu gehen.

Das Schöffengericht Erding aus Erding verurteilte den Asylbewerber aus Isen zu zwei Jahren und sechs Monaten Haft.

Die komplette Geschichte lesen Sie auf merkur.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mit der BOB stressfrei zum Flughafen? Mann erlebt böse Überraschung im Zug
Mit der BOB stressfrei zum Flughafen? Mann erlebt böse Überraschung im Zug
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
Schwerer Unfall während der Wiesn: Insassen eingeklemmt - drei Franzosen sterben
Schwerer Unfall während der Wiesn: Insassen eingeklemmt - drei Franzosen sterben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.