Todkrank! Diese Jungs brauchen unsere Hilfe 

Sie kämpfen um ihr Leben: Stammzellenspender dringend gesucht

+
Noah (20), Niclas (16) und Lucas (18, v.l.) benötigen dringend eine Stammzellenspende.

München - Noah (20), Niclas (16) und Lucas (18) benötigen ihre Hilfe. Sie suchen dringend Stammzellenspender. Es gibt Typisierungsaktionen. Helfen Sie mit!

Noah (20) aus Freising

„Müssen stark sein für Noah“

Bereits einmal hat Noah den Krebs schon mal besiegt. 2009 erkrankte der heute 20-Jährige an Leukämie. Ein Jahr später galt der junge Mann aus Freising als geheilt – bis jetzt. Als Noah Anfang Dezember über heftige Bauchschmerzen klagt, suchen er und seine Familie sofort das Klinikum Großhadern auf. Diagnose: Der Krebs ist zurück. Ein Schock für Noah und seine Familie. Trotzdem: Aufgegeben wird nicht. „Du musst stark sein für dein Kind – zumindest nach außen hin“, sagt Hiltrud H., Noahs Mutter. Gemeinsam stellen sie sich dem Kampf gegen die Leukämie. Noah braucht nun eine Knochenmarkspende, um den Krebs zu besiegen. Der Gang in die Öffentlichkeit, die Hilfe offen zu suchen, ist ihm eigentlich unangenehm. Doch um sein Leben zu retten, geht die Familie diesen Weg. Bei einer Typisierungsaktion der Aktion Knochenmarkspende Bayern (für Noah und Niclas, siehe rechts) können sich Menschen am Samstag, 18. Februar, in Freising testen lassen. Von 10 bis 16 Uhr im Foyer des Wissenschaftszentrums der TU München sowie im Josef-Miller-Gymnasium.

Niclas (16) aus Kirchdorf

Genetischer Zwilling gesucht!

An einem Schultag gerät das Leben des 16-jährigen Niclas aus den Fugen: Er besteigt den Bus in Kirchdorf an der Amper, als er wenig später das Bewusstsein verliert. Seine Eltern suchen mit ihm einen Arzt auf, Niclas ist häufiger angeschlagen, müde und blass. Der Arzt nimmt dem Teenager Blut ab. Wenige Tage später der Anruf: Die Blutwerte sind so schlecht, dass er sofort ins Klinikum muss. Die Diagnose: Aplastische Anä­mie, eine seltene Sonderform der Blutarmut, auch Knochenmarkversagen genannt. Niclas braucht dringend eine Stammzellenspende, eine andere Chance gibt es nicht.

Bis ein Spender gefunden ist, will Niclas sein Leben nach außen hin nicht verändern, auch wenn er Bluttransfusionen braucht. Die Schule steht hier an erster Stelle. „Es geht dabei nicht um Leistung, es geht um ein kleines Stück Normalität für ihn“, sagt sein Vater. Niclas hofft, dass sich nun am 18. Februar viele Menschen testen lassen.

Lucas (18) aus Moosach bei Glonn

Teenager hofft auf seine Mitbürger

Normalerweise hilft Lucas anderen Menschen. Er engagiert sich im Moosacher Jugendtreff, ist Mitglied im Vorstand des Kreisjugendringes Ebersberg und aktiv bei der örtlichen Feuerwehr. Doch jetzt braucht der 18-Jährige aus dem Kreis Ebersberg selbst Hilfe. Lucas hat Blutkrebs.

Bis Ende des vergangenen Jahres war das Leben von Lucas das eines typischen 18-Jährigen. Doch er fühlte sich schon etwas länger schlecht, ging deswegen zum Arzt und erhielt die niederschmetternde Diagnose: Leukämie. Untersuchungen und Chemotherapien folgten. „Blumen sind zwar schöner als Unkraut, aber Unkraut vergeht langsamer“, macht sich Lucas und seinen Freunden auf Facebook Mut. Mithilfe seiner Feuerwehrkameraden sucht er nun einen Stammzellenspender. Seine Freunde haben schon eine Typisierungsaktion organisiert – am Sonntag, 19. Februar, wird diese von 11 bis 16 Uhr in der Rudolf-Obermayr-Halle in Moosach durchgeführt. Die Feuerwehrler hoffen, dass sich möglichst viele Menschen typisieren lassen – um Lucas, aber auch Noah und Niclas zu helfen.

Auch interessant

Meistgelesen

Doppelmord von Höfen: Polizei nimmt Sohn der Pflegekraft fest
Doppelmord von Höfen: Polizei nimmt Sohn der Pflegekraft fest
Reichsbürger: Razzia bei der „Innenministerin“
Reichsbürger: Razzia bei der „Innenministerin“
Triebwerksprobleme: Boeing 737 muss in München notlanden
Triebwerksprobleme: Boeing 737 muss in München notlanden
So will Malinas Vater potenzielle Mitwisser unter Druck setzen
So will Malinas Vater potenzielle Mitwisser unter Druck setzen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare