Ausweichen war nicht mehr möglich

Frontalcrash auf vereister Straße - Zwei Schwerverletzte

+
Voll erwischt: Die Flanke der Audi A3 wurde bei dem Zusammenprall auf vereister Straße völlig zerstört.

Bei einem schweren Frontalzusammenstoß bei Singlding/Erding sind am Mittwochabend zwei Personen schwer verletzt worden.

Pretzen - Nach Angaben der Erdinger Polizei war ein 20-Jähriger aus Berglern gegen 19 Uhr mit seinem Audi A3 von Pretzen in Richtung Wörth unterwegs. Plötzlich geriet er auf vereister Fahrbahn ins Schleudern. In diesem Moment kam ihm ein 26 Jahre alter Autofahrer aus Wörth entgegen. Er konnte nicht mehr ausweichen. Mit voller Wucht prallte sein Renault in die rechte Seite des Audi. Hätte dort eine Person gesessen, wäre der Unfall vermutlich schlimmer ausgegangen. Beide Fahrer kamen ins Erdinger Klinikum. Der Schaden beträgt rund 9000 Euro.

Bilderstrecke

Im Einsatz waren neben der Polizei der BRK-Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen und Notarzt sowie die Feuerwehr Altenerding. Für Bergung und Unfallaufnahme musste die Straße komplett gesperrt werden.

Lesen Sie auch:

Vor den Augen der Ehefrau: Mann (44) zwischen zwei Lkw zerquetscht

Schrecklicher Unfall:Vor den Augen seiner Frau ist ein 44-Jähriger am Mittwoch in Taufkirchen zwischen zwei Lkw zerquetscht worden.

Dorf in Bayern terrorisiert: Teenager-Mädchen gestehen Taten - Motiv schockt

Seit dem Sommerterrorisiert ein Unbekannter ein Dorf in Bayern, wie merkur.de* berichtet. Die Einwohner lebten in Angst.

Jetzt ist klar, wer hinter den Taten steckt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Lkw steckt unter Brücke fest: Fahrer will nichts bemerkt haben
Lkw steckt unter Brücke fest: Fahrer will nichts bemerkt haben
Schock für Fahrer: Mann läuft auf den S-Bahn-Gleisen - kurze Zeit später ist er tot
Schock für Fahrer: Mann läuft auf den S-Bahn-Gleisen - kurze Zeit später ist er tot
Chaos-Fahrer schockt Verkehrsteilnehmer und Polizei auf A8 - dann macht er Hitler-Gruß
Chaos-Fahrer schockt Verkehrsteilnehmer und Polizei auf A8 - dann macht er Hitler-Gruß
Notlandung am Flughafen München: Katastrophenschutz im Einsatz
Notlandung am Flughafen München: Katastrophenschutz im Einsatz

Kommentare