Tragödie im Hochzillertal

Skifahrer (14) tot: Lawinendienst veröffentlicht Details

Vaterstetten - Ein Schüler (14) ist bei einem Ski-Ausflug mit dem WSV Glonn von einer Lawine verschüttet und getötet worden. Der Lawinendienst Tirol hat Details zum Unfall veröffentlicht. 

Die Experten vom Lawinenwarndienst Tirol haben bereits am Montag, am Tag nach dem schrecklichen Unglück unterhalb des Drisslkopfes, den Unfallort untersucht.

Neben vielen bereits von der Ebersberger Zeitung berichteten Informationen, beinhaltet der Bericht auch Neues: Der 14-jährige Grigory S. wurde demnach unter etwa einem Meter Schnee in Sitzposition verschüttet.

Den ausführlichen Artikel sowie den Vorbericht zum Tod des Skifahrers (14) lesen Sie hier auf unserem Partnerportal Merkur.de

kg

Rubriklistenbild: © Symbolbild / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Getränkelaster erfasst Radfahrer: Schreckliche Tragödie im Landkreis Ebersberg
Getränkelaster erfasst Radfahrer: Schreckliche Tragödie im Landkreis Ebersberg
Dreifachmord in Starnberg: Was geschah wirklich? Videos sollen verstörende Szenen der Tat jetzt offenlegen
Dreifachmord in Starnberg: Was geschah wirklich? Videos sollen verstörende Szenen der Tat jetzt offenlegen
Schwerer sexueller Missbrauch schockiert Feuerwehr: Ein Vater bringt Stein ins Rollen
Schwerer sexueller Missbrauch schockiert Feuerwehr: Ein Vater bringt Stein ins Rollen
„Monsterfisch“ beißt Frau beim Baden - Gemeinde reagiert umgehend mit eindringlicher Warnung
„Monsterfisch“ beißt Frau beim Baden - Gemeinde reagiert umgehend mit eindringlicher Warnung

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion