Grusel-Fund Nahe Deggendorf

Spaziergänger findet Leiche - Ist es eine vermisste Erdingerin?

Deggendorf/Hörlkofen - Seit Anfang Februar wird eine 55 Jahre alte Frau aus Hörlkofen (Landkreis Erding) vermisst. Jetzt fand ein Spaziergänger bei Deggendorf eine verweste Leiche. Warum die Polizei davon ausgeht, dass es sich um die Vermisste handelt.

Am Sonntag machte ein Spaziergänger den grausigen Fund am Berg Rusel nahe Deggendorf. Der Leichnam war bereits stark verwest und wird nun untersucht.

Die Kriminalpolizei Erdig ist sich nahezu sicher, dass es sich um die vermisste 55-Jährge aus Hörlkofen handelt. Ihr Auto wurde wenige Tage nach ihrem Verschwinden auf einem Parkplatz in der Nähe des Leichenfundortes entdeckt.

Einen ausführlichen Bericht und alle aktuellen Entwicklungen lesen Sie bei unserem Partnerportal Merkur.de.  

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Rollerfahrer stirbt: Feuerwehrler haben nach „schlimmem Anblick“ Gesprächsbedarf
Rollerfahrer stirbt: Feuerwehrler haben nach „schlimmem Anblick“ Gesprächsbedarf
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.