Grusel-Fund Nahe Deggendorf

Spaziergänger findet Leiche - Ist es eine vermisste Erdingerin?

Deggendorf/Hörlkofen - Seit Anfang Februar wird eine 55 Jahre alte Frau aus Hörlkofen (Landkreis Erding) vermisst. Jetzt fand ein Spaziergänger bei Deggendorf eine verweste Leiche. Warum die Polizei davon ausgeht, dass es sich um die Vermisste handelt.

Am Sonntag machte ein Spaziergänger den grausigen Fund am Berg Rusel nahe Deggendorf. Der Leichnam war bereits stark verwest und wird nun untersucht.

Die Kriminalpolizei Erdig ist sich nahezu sicher, dass es sich um die vermisste 55-Jährge aus Hörlkofen handelt. Ihr Auto wurde wenige Tage nach ihrem Verschwinden auf einem Parkplatz in der Nähe des Leichenfundortes entdeckt.

Einen ausführlichen Bericht und alle aktuellen Entwicklungen lesen Sie bei unserem Partnerportal Merkur.de.  

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Toter Taucher im Starnberger See: Was die Obduktion ergab
Toter Taucher im Starnberger See: Was die Obduktion ergab
18 Quadratmeter im Gewerbegebiet: Dafür zahlt sie 590 Euro!
18 Quadratmeter im Gewerbegebiet: Dafür zahlt sie 590 Euro!
Toter am Starnberger See: Todesfalle Allmannshauser Steilwand
Toter am Starnberger See: Todesfalle Allmannshauser Steilwand
Nackte Frau läuft randalierend durch Herrsching
Nackte Frau läuft randalierend durch Herrsching

Kommentare