Feuerwehreinsatz am Gleis

Brennende Lärmschutzwand: Diese Maus kam lebend raus

+
Die Maus konnte sich gerade noch vor dem Flammen retten.

Vaterstetten - Viel Geduld brauchen Pendler auf der Linie S 4: Die Strecke ist zwischen Haar und Zorneding wegen eines Feuerwehreinsatzes gesperrt - und wird es wohl bis in die Nachmittagsstunden bleiben.

In der Nacht auf Dienstag gegen 4 Uhr schlug ein Blitz in eine hölzerne Lärmschutzwand bei Vaterstetten ein und entzündete sie. Auf einer Länge von 1,2 Kilometern brannte die Wand aus Lärchenholz komplett nieder.

Bilder: Lärmschutzwand brennt

Aufgrund des Feuerwehreinsatzes und der Aufräumarbeiten konnte die S 4 bis Dienstagnachmittag nicht zwischen Haar und Zorneding verkehren. Ersatzweise fuhren Busse. „In den frühen Morgenstunden war es leider nur möglich Taxis zu organisieren. Erst später wurden Busse aus dem Schülerverkehr frei“, so ein Sprecher der Bahn.

So wütete das Wetter in Bayern - weitere Infos finden Sie hier!

Auf Wunsch der Gemeinde Vaterstetten errichtete die Bahn 2003/2004 die Holzwand mit einer Füllung aus Stohballen im Zuge des viergleisigen Ausbaus der S-Bahn-Strecke nach Zorneding.

Einziger kleiner Lichtblick: Ein kleine Maus, die im Bild festgehalten wurde, überlebte den Großbrand zwar pitschenass, aber unverletzt.

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Wirtshausbesuch: Pedelec-Fahrer liegt tot im Wald
Nach Wirtshausbesuch: Pedelec-Fahrer liegt tot im Wald
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer

Kommentare