Standort an der Wildparkstraße in Poing bleibt ungenutzt, andere sind überfüllt

Die unbekannte Wertstoffinsel

+
Leere Container an der Wildparkstraße , während andere Standorte überfüllt sind.

Während an vielen Wertstoffinseln in Poing die Container, insbesondere jene für Verpackungen (LVP), oftmals rasch überfüllt sind, bleibt der Standort an der Schwabener Straße/Ecke Wildparkstraße in Poing-Süd so gut wie ungenutzt.

Poing – Die Gemeinde hat ihn im Oktober vergangenen Jahres in Betrieb genommen, um den Engpass durch den Wegfall anderer Standorte auffangen zu können. „Leider wird der Standort nicht sehr genutzt“, teilt die Verwaltung jetzt mit. Obwohl dort die gleiche Anzahl und Art an Containern steht wie zuvor auf der großen Insel an der Schulstraße. Die musste den Bauarbeiten für die neue Grundschule weichen.

Selbst an Weihnachten, so berichtet das Rathaus, seien die Papier-, Glas- und LVP-Container lediglich zur Hälfte gefüllt gewesen, während gleichzeitig andere Wertstoffinseln überquollen.

Um andere Standorte, wie beispielsweise an der Anzinger Straße beim Rewe-Markt, zu entlasten, bittet das Abfallamt der Gemeinde Poing in einer Mitteilung darum, die Container an der Schwabener Straße/Ecke Wildparkstraße (direkt bei der Bahnunterführung) zu nutzen. Diese werden genauso regelmäßig geleert wie an allen anderen Wertstoffinseln.

Wie berichtet, mussten die Container-Standorte an der Schulstraße sowie an der Ecke Kampenwand-/Lindacher Straße in Poing-Süd geschlossen werden wegen des Abbruchs und Neubaus der Grundschule Karl-Sittler-Straße. Die Wertstoffinsel an der Schulstraße fiel wegen der Baustelle weg, die andere wegen der Einrichtung einer Schulbushaltestelle. Von dort wird ein Teil der Grundschüler aus Poing-Süd in die Übergangsschule in den Zauberwinkel nach Poing-Nord gebracht und wieder zurück. Nach zwei Jahren, wenn die neue Schule an der Karl-Sittler-Straße fertig ist, wird die Haltestelle wieder aufgelöst.

Auch interessant

Meistgelesen

Illegales Autorennen: Zwei Männer (21) rasen mit mehr als 300 PS über die Münchner Straße
Illegales Autorennen: Zwei Männer (21) rasen mit mehr als 300 PS über die Münchner Straße
Verunglückter Geländewagen sorgt für Aufregung: Feuerwehr traut ihren Augen nicht 
Verunglückter Geländewagen sorgt für Aufregung: Feuerwehr traut ihren Augen nicht 
Respekt! Gräfelfinger macht mit 13 sein Abi - aber ein Problem gibt es
Respekt! Gräfelfinger macht mit 13 sein Abi - aber ein Problem gibt es
Partnachklamm bleibt bis auf weiteres gesperrt
Partnachklamm bleibt bis auf weiteres gesperrt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.