Bub nach Ruderdrama noch immer verschwunden

Starnberger See: Kaum noch Hoffnung für Leo (13)

+

München - Was ist mit Leo A. (13) aus München passiert? Am Sonntagnachmittag war der junge Ruderer während einer Trainingseinheit auf dem Starnberger See plötzlich verschwunden.

Mysteriös: Sein Einer-Boot war nicht gekentert, trieb führerlos südlich der Promenade in Ufernähe (tz berichtete). Trotz großangelegter Suche mit Booten und Hubschrauber samt Wärmebildkamera konnte die Polizei in Starnberg den Gymnasiasten bislang nicht finden.

Die Hoffnung, Leo lebend zu finden, schwindet von Stunde zu Stunde. „Im Uferbereich ist er nicht“, betont Polizeisprecher Günther Beck. Leos Familie in Sendling will jedoch nicht an ein Unglück glauben. „Sie klammert sich an den Strohhalm, dass ihr Sohn nur abgehauen ist“, sagte ein Ermittler der tz. Doch dafür gibt es offenbar keinen Anhaltspunkt. Leo gilt als sehr zuverlässig.

An Leos Schule, dem Wilhelmsgymnasium an der Thierschstraße im Lehel, ist sein mysteriöses Verschwinden das Gesprächsthema. Den Schüler der 7. Klasse kennt hier jeder. „Weil er so groß war“, wie ein Abiturient erzählt. Mit seinen 1,93 Metern überragt er selbst die meisten Zwölftklässler.

Am heutigen Mittwoch geht die Suche nach Leo weiter. Mit Sonargeräten soll der Bereich zwischen dem Münchener Ruder-Club (MRC) und dem Fundort des Bootes etwa zwei Kilometer weiter südlich nochmals abgesucht werden.

Leo war erst seit September beim Ruderteam seiner Schule dabei. Die Ruder-AG darf dabei das Gelände sowie die Boote des Clubs nutzen. Ziel ist es, ein Boot zum Finale von „Jugend trainiert für Olympia“ nach Berlin zu schicken.

Am Sonntag wollte Leo am Ufer vor dem MRC Kreise drehen. Bei diesem Training war der 13-Jährige dann verschwunden. Eine Frage beschäftigt jetzt die Kripo Fürstenfeldbruck besonders: Warum hat die Besatzung des Motorbootes, das die Ruderer zur Sicherheit immer begleitet, das Drama um Leo nicht bemerkt?

Auch interessant

Meistgelesen

Lkw-Fahrer an seinem Geburtstag gestoppt: Drogen und Elektroschocker
Lkw-Fahrer an seinem Geburtstag gestoppt: Drogen und Elektroschocker
Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
In Flughafen-Nähe: Auto bricht durch Leitplanke - defekter Lkw kommt hinzu
In Flughafen-Nähe: Auto bricht durch Leitplanke - defekter Lkw kommt hinzu
Unfall mit drei Lkw und drei Autos
Unfall mit drei Lkw und drei Autos

Kommentare