Unfall bei Steinhöring/Pfaffing

An beschranktem Bahnübergang: Auto kollidiert mit Regionalzug

Am Sonntagabend kollidierte bei Steinhöring/Pfaffing ein Auto mit einem Regionalzug. Der Bahnübergang war beschrankt. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften war vor Ort.

Steinhöring/Pfaffing - Am späten Sonntagabend kam es gegen 22.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang auf der B304 auf Höhe Pfaffing an der Landkreisgrenze zu einem schweren Unfall. Ein Auto und ein Regionalzug, der von Wasserburg in Richtung Grafing unterwegs war, kollidierten. Feuerwehren, Rettungsdienste sowie Landes- und Bundespolizei waren an der Unfallstelle im Einsatz.

Steinhöring/Pfaffing: Pkw kollidiert mit Zug - Autofahrer verletzt

Nach ersten Erkenntnissen wurde der Autofahrer mittelschwer verletzt und in ein Klinikum transportiert, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd in einer Pressemeldung mitteilt. Die elf Fahrgäste des Regionalzuges blieben unverletzt. Die Straße musste gesperrt werden. Es wurde eine örtliche Umleitung eingerichtet.

In Miesbach kam es Anfang des Jahres zu einem schweren Unfall an einem Bahnübergang. Ein BOB-Zug krachte frontal in ein Auto. Zu einem tödlichen Unfall kam es in Indersdorf. Dort fuhr ein Auto in eine S-Bahn - und wurde mitgeschleift.

Lesen Sie auch: Landkreis will weiteren Kinderarzt - und macht sich wenig Hoffnungen

Auch interessant

Kommentare