Spendenbüchse weg

Sternsinger in Haar ausgeraubt

Haar – Hundsgemeiner Diebstahl in Haar im Kreis München: Ein 16 bis 18 Jahre alter Bursche mit Unterlippen-Piercing hat am Freitag vier Sternsingern ihre Spendenbüchse entrissen. Inhalt: rund 400 Euro.

Der Täter erklärte, er wolle Geld in die Sammelbüchse werfen, doch als ein neunjähriger Sternsinger ihm die Büchse auf offener Straße hinhielt, entriss er sie ihm und rannte davon. Drei weitere Jugendliche waren Schmiere gestanden. Der Neunjährige war zum ersten Mal bei den Sternsingern dabei, jetzt plagen ihn Schuldgefühle. Aber die Polizisten nahmen in sofort in Schutz. Widerstand hätte keinen Zweck gehabt, haben sie dem Viertklässler gesagt.

Jetzt hoffen die Sternsinger und ihr Betreuer Alois Rath, dass die Diebe bald geschnappt werden. Rath sagt: „Vielleicht hat jemand die goldene Spendendose irgendwo entdeckt. Oder die dreisten Diebe besinnen sich noch und geben den Betrag zurück.“ Das gehe ja auch anonym und vertraulich im Pfarramt.  

icb

auch interessant

Meistgelesen

Schüler spielen Direktor einen coolen Streich
Schüler spielen Direktor einen coolen Streich
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los

Kommentare