Schlimmer Unfall in Grasbrunn

Mit Straßenwalze Unterschenkel amputiert

+
Diese Straßenwalze stürzte von der Rampe.

Grasbrunn - Schlimmer Unfall in Grasbrunn: Eine abrutschende Straßenwalze hat einem Arbeiter den Unterschenkel an der Gehsteigkante amputiert.

Am Dienstag gegen 14 Uhr fuhr ein 47-jähriger Straßenbauarbeiter rückwärts mit der Asphaltwalze über die linke Auffahrrampe des Anhängers auf. Während der Auffahrt rutschte die Walze nach rechts ab und stürzte von der Rampe.

Der 47-Jährige geriet mit dem linken Bein unter die Walze, die ihm den Unterschenkel an der Gehsteigkante amputierte. Der Verletzte kam mit dem Rettungshubschrauber zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Nach bisherigem Erkenntnisstand befanden sich an der gummierten Antriebsachse Schmiermittel- und Asphaltreste. Aufgrund der Straßenneigung nach rechts, stand der Anhänger in Fahrtrichtung nach rechts geneigt. Aufgrund dieser Umstände geriet das Gefährt außer Kontrolle und rutschte von der Rampe. Der Schaden an der Asphaltwalze beträgt ca. 1000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesen

Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung
Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute

Kommentare