Strauß auf den Gleisen - Bahnstrecke gesperrt

+
Ein toter Strauß auf den Gleisen hat bei Markt Schwaben einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst

Markt Schwaben - Ein toter Strauß auf den Gleisen hat bei Markt Schwaben einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Die Bahnstrecke war gesperrt.

Ein Großaufgebot der Feuerwehr war im Einsatz, um das tote Tier vom Gleisbett zu bergen. Die Bahnstrecke nach Mühldorf war am Vormittag komplett gesperrt, gegen Mittag lief der Zugverkehr in Markt Schwaben wieder, wenn auch mit leichten Verspätungen.

Der tote Strauß gehörte einer Markt Schwabener Familie. Er ist ausgebüxt, auf die Schienen gelaufen und vom Zug erfasst worden. Der Halter des Tiers hält sich laut Bundespolizei derzeit im Ausland auf.

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare