Strauß auf den Gleisen - Bahnstrecke gesperrt

+
Ein toter Strauß auf den Gleisen hat bei Markt Schwaben einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst

Markt Schwaben - Ein toter Strauß auf den Gleisen hat bei Markt Schwaben einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Die Bahnstrecke war gesperrt.

Ein Großaufgebot der Feuerwehr war im Einsatz, um das tote Tier vom Gleisbett zu bergen. Die Bahnstrecke nach Mühldorf war am Vormittag komplett gesperrt, gegen Mittag lief der Zugverkehr in Markt Schwaben wieder, wenn auch mit leichten Verspätungen.

Der tote Strauß gehörte einer Markt Schwabener Familie. Er ist ausgebüxt, auf die Schienen gelaufen und vom Zug erfasst worden. Der Halter des Tiers hält sich laut Bundespolizei derzeit im Ausland auf.

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video

Kommentare