Streik abgeblasen: Die Lage am Münchner Flughafen

München - Das große Chaos auf den Flughäfen wurde in letzter Minute abgewendet - die deutschen Fluglotsen streiken jetzt doch nicht. Am Münchner Flughafen gibt es dennoch Behinderungen.

Nach dem abgesagten Streik der Fluglotsen ist der Luftverkehr am Dienstag in München mit kleineren Behinderungen angelaufen. “Bei uns läuft alles weitgehend nach Plan“, sagte ein Flughafensprecher am Dienstagmorgen in München. Lediglich ein Dutzend Maschinen vor allem aus Übersee seien von der Streikankündigung betroffen und würden nun mit Verspätungen in München landen.

Lesen Sie auch:

Die Lage an anderen deutschen Flughäfen

“Nach den überraschenden Entwicklungen gestern Nacht sind alle Flugplanänderungen wieder rückgängig gemacht worden“, sagte der Airport-Sprecher. Wegen des angekündigten Streiks hatte sich die Verkehrszentrale bereits Montagabend mit den Fluggesellschaften zu einer Krisensitzung getroffen. Bei einer Arbeitsniederlegung am Münchener Flughafen wären etwa 30 000 Passagiere und 412 Starts und Landungen betroffen gewesen.

Der für Dienstagmorgen geplante Ausstand der Fluglotsen in Deutschland wurde im letzten Moment abgewendet. Nachdem die Arbeitsgerichte in zwei Instanzen den Streikaufruf der Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) für rechtmäßig erklärt hatten, hat die Deutsche Flugsicherung (DFS) in der Nacht zum Dienstag den Schlichter angerufen. Damit gilt für die nächsten Wochen Friedenspflicht.

Die Gewerkschaft verlangt neben 6,5 Prozent mehr Gehalt auch mehr Einfluss auf Stellenbesetzungen und Arbeitsbedingungen der mehr als 5000 Tarifbeschäftigten bei der Flugsicherung. Der bundesweite Arbeitskampf der GdF war für Dienstag zwischen 06.00 und 12.00 vorgesehen. Es hätte laut DFS keine Starts, keine Landungen und auch keine Überflüge geben können.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Kurioser Unfall auf A8: Fliegendes Auto „überholt“ anderes
Kurioser Unfall auf A8: Fliegendes Auto „überholt“ anderes
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht

Kommentare