A8 bei Sulzemoos

Drei Auffahrunfälle wegen der Sonne

+
Auf der A8 bildete sich ein langer Stau.

Sulzemoos – Auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Dachau und Sulzemoos haben sich am Dienstag gegen 8.10 Uhr kurz hintereinander drei Auffahrunfälle mit sieben beteiligten Fahrzeugen ereignet.

Polizeiangaben zufolge wurden dabei vier Menschen leicht verletzt. Zuletzt krachte auch noch ein Lkw in das Stauende.

Während der gut einstündigen Bergungsarbeiten, an denen die Feuerwehren aus Sulzemoos, Odelzhausen, Wiedenzhausen, Adelzhausen und Pfaffenhofen beteiligt waren, musste die A8 in Richtung München komplett gesperrt werden. Die Folge war ein rund sechs Kilometer langer Stau, der sich erst gegen 11 Uhr auflöste.

Der Grund für die Unfälle war vermutlich die tiefstehende Morgensonne und nicht angepasste Geschwindigkeit. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 30 000 Euro.

Grundsätzlich ist in der kalten Jahreszeit – speziell am frühen Morgen oder späten Nachmittag – die Gefahr in diesem Bereich der Autobahn groß, dass die Autofahrer stark geblendet werden und so schwere Unfälle passieren können. Laut einem Sprecher der Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck kann man diese Tücke der Winter-Natur jedoch einfach umgehen, indem man entsprechend langsam fährt, die Scheiben sauber hält und stets eine Sonnenbrille griffbereit hat.

zip

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Wirtshausbesuch: Pedelec-Fahrer liegt tot im Wald
Nach Wirtshausbesuch: Pedelec-Fahrer liegt tot im Wald
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer

Kommentare