„Naja, auch Katzen wollen mal naschen“

Kaufland und Super Bowl: Kunde sieht in Dachau kuriose Angebots-Panne, bei der man doppelt hinschauen muss

Vor dem Super Bowl 2021 decken sich viele US-Sport-Fans mit Snacks ein. Kaufland ist bei den Angeboten eine witzige Panne unterlaufen.

Dachau - Der Super Bowl 2021 steht vor der Tür. Das American-Football-Mega-Event findet nach deutscher Zeit in der Nacht von Sonntag (7.2.) auf Montag (8.2.) statt. Und viele US-Sport-Fans werden ihre geliebten Traditionen umstellen müssen. Denn: Mega-Partys in großer Runde sind wegen der Corona-Krise nicht möglich.

Super Bowl 2021: Kaufland unterläuft in Dachau kuriose Panne

Dennoch werden sich natürlich viele Super-Bowl-Gucker in der Nacht gebannt vor den Fernseher setzen. Und auch die Supermärkte lassen es sich nicht nehmen, wie gewohnt spezielle Angebote für Fast Food und US-Snacks in die Prospekte aufzunehmen. Kaufland ist dabei offenbar eine skurrile Panne unterlaufen.

Finde die Fehler“, schreibt ein Kaufland-Kunde auf der Facebook-Seite der Kette und postet ein Foto dazu. Es zeigt verschiedene Super-Bowl-Angebote. Und Kaufland fragt: „Lieber Marcus, wie können wir Dir genau helfen?“. Der Kunde weist Kaufland gerne darauf hin, was er denn meint: „Es ging nicht ums Helfen, sondern darum, dass die Texte nicht mit den Abbildungen unten passen“, erläutert er.

Super Bowl 2021: Kaufland-Panne passierte wohl bei digitalem Monitor

Und tatsächlich: Das Angebot für ein Bier ist mit dem Foto einer Katzensuppe (!) bebildert, das für eine Pizza fälschlicherweise mit Geflügel. Vor allem ersteres ist skurril - alleine die Vorstellung, dass ein Bier-Fan plötzlich eine Katzensuppe schlürft! „Naja, auch Katzen wollen mal naschen bei einer Sportsendung“, spottet eine Facebook-Nutzerin. „Da hast du recht“, nimmt Kaufland den skurrilen Fail gelassen. „Die Pizza sieht gut aus“, meint eine andere Userin. „Mal eine andere Variante“, flüchtet sich Kaufland in Selbstironie.

Zu dem Lapsus sei es übrigens nicht im Prospekt gekommen, sondern auf einem Monitor. „Das war im Kaufland in Dachau neben der Leergut-Annahme“, schildert er auf Rückfrage von tz.de. Es sei eine digitale Werbung gewesen. Dass die witzige Panne tatsächlich passiert ist, wurde von Kaufland zwar nicht offiziell bestätigt, es deutet aber auch nichts auf einen Fake hin. Deutlich unangenehmer war Kaufland ein anderer Fail - der einen Besucher sogar zu Aldi flüchten ließ. Und die Supermarkt-Kette muss sich auch von einem weiteren Kunden Kritik anhören, der diese gleich mit fünf Fotos untermauerte. (lin)

Rubriklistenbild: © imago stock&people/Facebook

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare