Ein Schutzraum für Kinder

+
Peter Maffay bei der Eröffnung

Jägersbrunn - Die " Peter Maffay Stiftung " hat das neue Tabaluga-Haus eröffnet. Dafür ist die frühere Jugendherberge in Jägersbrunn umgebaut und saniert worden.

Hier können sie lachen, toben, spielen und so unbeschwert sein, wie es für Kinder normal sein sollte. Endlich für einen Moment vergessen, was für schlimme Dinge sie schon erlebt haben: Schläge zu Hause, Vergewaltigung, der Tod der Eltern. Im Tabaluga-Haus in Jägersbrunn bei Starnberg können traumatisierte Kinder bald erlebnisreiche Ferien verbringen.

Die renovierte Jugendherberge ist das neueste Projekt von Musiker Peter Maffay und seiner gleichnamigen Stiftung. Die Kinder erhalten hier „eine Pause von ihrem oft unerträglich belasteten Schicksal“, erklärte er bei der Eröffnung des Stiftungshauses. Er wünscht sich, dass das therapeutische Ferienhaus zu einem „Schutzraum“ wird, in dem sich die Kinder in Ruhe erholen können.

Ruhig gelegen am Naturschutzgebiet Maisinger See wird das Tabaluga-Haus jährlich für bis zu 500 Kinder und Jugendliche zum Feriendomizil. Damit kommt nach mehr als zwei Jahrzehnten wieder Leben in Bayerns älteste Jugendherberge. Diese wurde 1987 stillgelegt und seitdem nur noch für Seminare des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH) genutzt.

Tabaluga-Haus: Neuer Schutzraum für Kinder eröffnet

Tabaluga-Haus: Neuer Schutzraum für Kinder eröffnet

Gerhard Koller, Präsident des bayerischen DJH-Landesverbandes, ist von der Übernahme der Herberge durch die Peter Maffay Stiftung begeistert. Mit der Renovierung sei „ein richtiges Schmuckstück“ entstanden. „Genauso haben wir es uns gewünscht“, lobte er die Arbeit des Architekten Florian Wiesler. Der Architekt übergab Peter Maffay und Albert Luppart, dem Geschäftsführer der Stiftung, bei der Einweihung den Schlüssel zum Tabaluga-Haus – passend für eine ehemalige bayerische Jugendherberge aus Brezenteig gebacken.

Auch Starnbergs Bürgermeister Ferdinand Pfaffinger freut sich über das Weiterbestehen der Herberge. Er war selbst als Kind zu Gast und verbindet schöne Erlebnisse mit Jägersbrunn. Zur Erhaltung trugen viele Spenden bei. Patricia Riekel, Bunte-Chefredakteurin und Vorsitzende der Tribute to Bambi Stiftung, überreichte Maffay einen Scheck über 80 000 Euro.

Peter Maffay setzt sich seit Jahren für Kinder in Not ein. Seine Stiftung besitzt neben dem Haus in Jägersbrunn eine Finca auf Mallorca sowie ein Segelschiff.

Beate Winterer

Auch interessant

Meistgelesen

Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Raser-Irrsinn auf der Autobahn - Polizei sucht Porsche mit großem Spoiler
Raser-Irrsinn auf der Autobahn - Polizei sucht Porsche mit großem Spoiler
Boris Becker kämpft um sein Image – und macht Mut
Boris Becker kämpft um sein Image – und macht Mut
80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung
80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung

Kommentare