Schwere räuberische Erpressung

Tankstellen-Überfälle: Zwillinge (17) vor Gericht

+
Die Angeklagten verstecken sich hinter Mappen.

München - Vermummt und verstummt sitzen die Zwillingsbrüder (17) aus Taufkirchen auf der Anklagebank.  Keiner würde auf die Idee kommen, dass diese Buben eine Tankstelle ausgeraubt haben sollen.

Vermummt und verstummt sitzen die Zwillingsbrüder (17) aus Taufkirchen auf der Anklagebank. Sie tragen Sonnenbrillen und halten sich Aktenordner vors Gesicht. Erst als die Verhandlung beginnt, zeigen sie ihre Gesichter. Sie wirken viel jünger als 17. Keiner würde auf die Idee kommen, dass diese Buben eine Tankstelle in Taufkirchen ausgeraubt haben sollen. Das ist wohl auch der Grund, warum Kassenkräfte den Überfall zuerst für einen Scherz hielten.

Doch aus dem vermeintlichen Scherz wurde Ernst. Nun müssen sich die Zwillinge zusammen mit einer Produktionsmitarbeiterin (47) und einem Arbeitslosen (24) wegen schwerer räuberischer Erpressung in Mittäterschaft vor dem Landgericht verantworten.

Die Tankstelle in Taufkirchen, aufgenommen nach einem der Überfälle.

Es geht um einen Überfall am 29. Juni und einen am 6. September 2014. Einer der Zwillinge sagt aus, er sei an beiden Überfällen beteiligt gewesen. Sein Bruder habe nur am zweiten mitgewirkt. Als Anstifter nannte er den 24-Jährigen. „Die ganzen Anregungen für die Straftaten“ habe der 24-Jährige gegeben, sagt der 17-Jährige. Als er selbst einen Rückzieher machen wollte, habe dieser gedroht: „Wenn du das nicht machst, breche ich bei dir ein und ziehe dich aus dem Bett.“

Beim Überfall selbst gab ihm der Kassierer den Kasseninhalt von 889,43 Euro – im zweiten Anlauf, nachdem er alles zunächst für einen Scherz gehalten hatte. Der 16-Jährige ging zurück zur der 47-Jährigen, wo sie das Geld im Keller versteckten.

Der Prozess dauert an.

Nina Gut

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Gefahr für Autofahrer: Polizei erschießt flüchtigen Stier
Gefahr für Autofahrer: Polizei erschießt flüchtigen Stier
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil

Kommentare