Tiefgaragenbrand

Rauch-Hölle: 107 Feuerwehrleute bei Tiefgaragenbrand in Taufkirchen im Einsatz

+
Fordernder Einsatz für die Feuerwehr bei einem Tiefgaragenbrand in Taufkirchen.

Bei einem Tiefgaragenbrand in Taufkirchen war am Montagnachmittag ein Großaufgebot an Einsatzkräften im Einsatz.

Taufkirchen - Mit schwerem Atemschutzgerät und einer Axt in der Hand entsteigt ein Taufkirchner Feuerwehrmann den dichten Rauchschwaden, die aus einer Tiefgarage herquillen: Ein Großaufgebot an Einsatzkräften war am Montag damit beschäftigt, einen Brand in der Münchner Straße zu löschen. Um 14.30 Uhr ging der Alarm bei der Feuerwehr ein, die vier Minuten später vor Ort eintraf – zu diesem Zeitpunkt umhüllte schon dichter schwarzer Rauch das Mehrfamilienhaus. 

Vier Trupps der 107 Feuerwehrkräfte kümmerten sich um die Brandbekämpfung, fünf Trupps durchsuchten die Wohnungen, um Menschen zu retten; vier Anwohner erlitten Rauchvergiftungen, zwei Feuerwehrleute wurden leicht verletzt. In der Tiefgarage brannten drei Pkw komplett aus, drei weitere wurden stark beschädigt. Der Gesamtschaden liegt wohl im sechsstelligen Bereich.

Großbrand in Taufkirchen - Über 100 Feuerwehrler im Einsatz

Die Bilder vom Großbrand in Taufkirchen.
Die Bilder vom Großbrand in Taufkirchen. © Gaulke
Die Bilder vom Großbrand in Taufkirchen.
Die Bilder vom Großbrand in Taufkirchen. © Gaulke
Die Bilder vom Großbrand in Taufkirchen.
Die Bilder vom Großbrand in Taufkirchen. © Gaulke
Die Bilder vom Großbrand in Taufkirchen.
Die Bilder vom Großbrand in Taufkirchen. © Gaulke
Die Bilder vom Großbrand in Taufkirchen.
Die Bilder vom Großbrand in Taufkirchen. © Gaulke
Die Bilder vom Großbrand in Taufkirchen.
Die Bilder vom Großbrand in Taufkirchen. © Gaulke
Die Bilder vom Großbrand in Taufkirchen.
Die Bilder vom Großbrand in Taufkirchen. © Gaulke
Die Bilder vom Großbrand in Taufkirchen.
Die Bilder vom Großbrand in Taufkirchen. © Gaulke

Um 15.20 Uhr hatten die Feuerwehren aus Taufkirchen und Oberhaching den Brand unter Kontrolle, „Feuer aus“ hieß es um 15.39 Uhr. Nachdem die Tiefgarage per Überdruck vom Rauch befreit war, überprüfte ein Statiker die Tragfähigkeit des Betons, von dem einiges abgeplatzt war. Brandursache waren möglicherweise Arbeiten an einem der Autos; die Polizei ermittelt noch.

Im Einsatz unter Leitung des Taufkirchner Kommandanten Michael Huber befanden sich 107 Kräfte der Feuerwehren, des ABC-Zugs und des THW, 18 Helfer des Rettungsdienstes sowie drei Polizeistreifen.

Auch interessant

Meistgelesen

Amokfahrt am Starnberger See: Neue Details über den Täter bekannt - Gemeinde verstört 
Amokfahrt am Starnberger See: Neue Details über den Täter bekannt - Gemeinde verstört 
Trotz Coronavirus: Lufthansa will ab Flughafen München wieder durchstarten - auch in weite Ferne
Trotz Coronavirus: Lufthansa will ab Flughafen München wieder durchstarten - auch in weite Ferne
Schüler-Mob von Starnberg: Nun erhebt die Staatsanwaltschaft Anklage - Die Liste ist lang
Schüler-Mob von Starnberg: Nun erhebt die Staatsanwaltschaft Anklage - Die Liste ist lang
Corona-Fall an Gymnasium entdeckt - Infektion hatte mit Leichtsinn nichts zu tun
Corona-Fall an Gymnasium entdeckt - Infektion hatte mit Leichtsinn nichts zu tun

Kommentare