Taufkirchen-Mord: Zweiter Verdächtiger festgenommen

+
In diesem Haus wurde die Leiche der 21-Jährigen gefunden.

Taufkirchen - Der Mordverdächtige im Fall der getöteten 21-jährigen Taufkirchenerin Zorica H. hat einen Komplizen benannt. Ein 20-jähriger Türke soll die Tat mit ihm geplant, vorbereitet und ausgeführt haben.

Der mutmaßliche Mörder der 21-jährigen Taufkirchenerin hatte offensichtlich einen Mittäter. Bei einer Nachvernehmung in der Justizvollzugsanstalt Landshut am Montag machte der 18-jährige Harun A. aus Erding weitere umfassende Angaben. Dabei benannte der Deutsch-Türke laut Polizeipräsidium Oberbayern einen 20-jährigen türkischen Staatsanghörigen aus Erding als Komplizen. Sie hätten gemeinschaftlich die Tat geplant, vorbereitet und ausgeführt, sagte der 18-Jährige aus.

Polizisten finden 21-Jährige tot in Wohnung

Lesen Sie auch:

Schwangere erstochen: Kindsvater ist der Mörder

Auf Antrag der sachleitenden Staatsanwaltschaft Landshut erließ der zuständige Ermittlungsrichter gestern Haftbefehl wegen Mordes gegen den 20-jährigen Umschüler. Er sagte bisher nichts zum Tatvorwurf. Der 18-Jährige machte zudem Angaben zum Verbleib eines Tatmessers. Aufgrund seiner Aussage konnte gestern bei Suchmaßnahmen in der Vils die mutmaßliche Tatwaffe gefunden werden.

Wie berichtet, wurde eine 21-jährige Frau am 21. Februar gefesselt in ihrer Wohnung in Taufkirchen aufgefunden. Die hochschwangere Frau war mit einer Vielzahl von Messerstichen und Schnitten getötet worden. Als mutmaßlichen Täter hat die Kripo Erding einen 18-jährigen Umschüler aus Erding ermittelt und festgenommen. Gegen den mutmaßlichen Vater des Kindes erging Haftbefehl wegen Mordes. (Timo Aichele)

Auch interessant

Meistgelesen

Raser-Irrsinn auf der Autobahn - Polizei sucht Porsche mit großem Spoiler
Raser-Irrsinn auf der Autobahn - Polizei sucht Porsche mit großem Spoiler
Tödlicher Unfall in Gröbenzell: S-Bahn erfasst Puchheimer
Tödlicher Unfall in Gröbenzell: S-Bahn erfasst Puchheimer
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion