Das Wirtekarussell dreht sich

Das Wirtekarussell in Taufkirchen dreht sich! Bürgermeister: Es fehlt bayerische Küche

+
Bayerische Gastronomie fehlt in Taufkirchen.

Pizza und Pasta, aber keine Rohrnudeln: Was fehlt in der Gemeinde, ist vor allem bayerische Gastronomie.

Taufkirchen – Für die Gemeinde wünscht sich Bürgermeister Franz Hofstetter eine vielfältigere, lebhaftere und vor allem auch wieder vermehrt bayerische Gastroszene. Denn mit den Gasthäusern „Zur Post“, „Irsara“ und dem Weißbräu wurden in den vergangenen Jahren drei bayerische Wirtshäuser geschlossen. Die Post und Irsara wurden anderen, sozialen Nutzungen übergeben. Der Weißbräu in der Erdinger Straße soll abgerissen werden, an seiner Stelle Wohnungen entstehen. Als Bauherr wird wahrscheinlich die Brauerei auftreten. 

Hofstetter freut sich um so mehr, dass die Traditionsgaststätte Bräustüberl wieder eröffnet hat. „Es ist ein wunderbares Lokal.“

Ein asiatischer Pizzabäcker

Auch sonst dreht sich das Wirtekarussel im Ort weiter. Für das italienische Lokal „La Barca“ sei bereits ein Nachpächter gefunden. Es werde wieder eine Pizzeria, ein in Taufkirchen lebender Asiat, der italienische Küche anbieten wolle, werde das Lokal pachten. „Der ist wirklich fit“, betont Hofstetter. Die derzeitigen Betreiber, die Familie Daimer, übernehmen im April die Bewirtung im Wasserschloss mit mediterraner Küche.

Steht auch beim Rathauscafé eine Veränderung an?

Auch der Pächter des Rathauscafés überlegt laut Hofstetter aus persönlichen Gründen sich beruflich zu verändern. Das sei aber noch nicht sicher, sagt der Bürgermeister. Der Pachtvertrag laufe bis 2019. Falls der Pachtvertrag wirklich gekündigt werden, gebe es bereits mehrere Interessenten aus Taufkirchen, aber auch aus Nachbargemeinden. 

Birgit Lang

Auch interessant

Meistgelesen

Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Rollerfahrer stirbt: Feuerwehrler haben nach „schlimmem Anblick“ Gesprächsbedarf
Rollerfahrer stirbt: Feuerwehrler haben nach „schlimmem Anblick“ Gesprächsbedarf
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.