Taufkirchen

Am S-Bahnhof: 17-Jähriger verprügelt

Taufkirchen - Vier Jugendliche haben am Mittwoch einen 17-Jährigen am S-Bahnhof Taufkirchen zusammengeschlagen. Die Polizei nahm zwei Schüler, im Alter von 14 und 15 Jahren, fest.

Als die Beamten der Polizei Unterhaching in den Abendstunden zum S-Bahnhof gerufen wurden, trafen sie laut Polizeibericht auf den 17-Jährigen. Er blutete am Ohr, klagte über Schmerzen im Rippenbereich und über Schwindelgefühle. Der 17-Jährige berichtete den Beamten, dass eine Gruppe unbekannter Jugendlicher ihn geschlagen und getreten hätten. Warum, das wüsste er nicht. Aus den Fängen der Schläger habe er sich nur retten können, weil er schnell in die S-Bahn Richtung Unterhaching gesprungen sei. Um abzuklären, wie schwer die Verletzungen des Jugendlichen sind, kam er mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus.

Wie sich später herausstellte, waren die jugendlichen Schläger dem 17-Jährigen gar nicht so unbekannt. Er selbst räumte in einer weiteren Vernehmung ein, zumindest einen Teil der Beteiligten zu kennen. Grund für die Auseinandersetzung sei gewesen, dass er wohl einen Ghettoblaster nicht an den Eigentümer zurückgegeben hätte.

Zusammen mit Zivil-Polizisten gelang es, alle vier Verdächtigen ausfindig zu machen. Zwei Schüler wurden festgenommen.

Wie schwer die Verletzungen des 17-Jährigen sind, ist bisher noch unklar. Es sei laut Polizei aber nicht mit schwerwiegenden Folgen zu rechnen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare