Festnahme am Flughafen

Technik überführt Täter

München - Bundespolizisten haben am Freitag einen gesuchten Straftäter festgenommen. Nicht den Beamten fiel die Fahndungsnotiz auf, sondern das automatische Grenzkontrollsystem ließ den Mann auffliegen.

Die Beamten mussten ihn nur noch zur Wache bringen. Das Amtsgericht München hatte den 36-Jährigen im September 2013 wegen Körperverletzung zur Zahlung 2700 Euro oder ersatzweise 90 Tage Gefängnis verurteilt. Da sich der Mann offensichtlich der Strafvollstreckung entzogen hatte, schrieb ihn die Staatsanwaltschaft München I im Januar 2014 mit Vollstreckungshaftbefehl zur Fahndung aus.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.