Spektakulär Aktion

Therme Erding: Jetzt wird die Südsee überdacht

Therme Erding
+
Das gewaltige Glasdach wurde von zwei Kränen auf den Rohbau gehievt.

Erding - Spektakuläres Richtfest für das neue Hotel und das Wellenbad der Therme Erding. Mit zwei Kränen wurde das Mega-Glasdach aufgesetzt.

Wer träumt nicht von der Südsee? Die nähere Version liegt im Osten - und boomt gewaltig. Am Donnerstag hat die Therme Erding Richtfest für das neue Hotel und das Wellenbad gefeiert - höchst spektakulär, berichtet der Erdinger Anzeiger - schließlich wurde das Glasdach aufgesetzt.

Klar, dass die 2600 Quadratmeter Fläche erst mal gestemmt sein will: Die beiden Hälften wurden mit zwei 1000-Tonnen-Schwerlastkränen angehoben und in 20 Metern Höhe auf Schienen montiert. Zwei Hälften? Ja, denn 1500 Quadratmeter lassen sich öffnen.

Wenn im Sommer das neue Wellenbad mit 1650 Quadratmetern Wasserfläche sowie das Hotel im Stil des Erobererschiffs MS Victory des legendären Lord Nelson und in Form eines venezianischen Palasts öffnet, steht in Erding die größte überdachte Badewelt auf dem Globus. Fast 200 000 Quadratmeter umfasst sie. Alles neu, alles anders - das gilt auch fürs Innenleben. Beispiele: Das  Familien- und Businesshotel verfügt über 138 Zimmer, darunter 111 Kabinen. Die Außenkabinen sind im dunklen Holz gehalten, alle Bäder haben Tropenduschen und von innen beleuchtetes Glas. Die Zimmer zum Wellenbad hin haben eine Schutzverglasung gegen den Lärm. Nach der Erweiterung soll die Besucherzahl von 1,5 auf 1,7 Millionen pro Jahr gesteigert werden.

Tipps für den Sauna-Besuch

Tipps für den Sauna-Besuch

Starten sollte man am besten mit einer milderen Sauna (50°-60°). © Therme Erding
Ein Saunagang sollte zwischen acht und zehn Minuten dauern. Der Sauna-Bund rät außerdem, sich nicht länger als 15 Minuten im Saunaraum aufzuhalten. © dpa
Nach dem Saunagang tun Bewegung und eine kalte Dusche gut. Danach sollte man 20 bis 30 Minuten ruhen. © dpa
Mehr als zwei weitere Saunagänge sind nicht ratsam. © dpa
Eine Empfehlung für den zweiten Saunagang ist die finnische Sauna mit 80 bis 90 Grad. © dpa
Zwei Stunden sollte man circa für drei Saunagänge einplanen. © Therme Erding
Niemals mit Fieber in die Sauna gehen. © Therme Erding
Wer viel schwitzt sollte genug trinken. Am besten wird der Flüssigkeitsverlust mit Wasser ausgeglichen. © Therme Erding

Hans Moritz

Auch interessant

Kommentare