1. tz
  2. München
  3. Region

Furchtbare Szenen am Berg: Junge Kletterer stürzen im Karwendel in den Tod - Alpin-Polizist ermittelt

Erstellt:

Von: Veronika Mahnkopf

Kommentare

An der Tiefkarspitze (links) sind zwei junge Kletterer abgestürzt.
An der Tiefkarspitze (links) sind zwei junge Kletterer abgestürzt. © Moritz Wolf/Imago

Tragisches Unglück im Karwendelgebirge: Am Samstagnachmittag sind zwei junge Kletterer abgestürzt - für sie kam jede Hilfe zu spät.

Mittenwald - Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd mitteilt, waren die beiden Kletterer, ein Mann (20) und eine Frau (19) am Nachmittag an der Tiefkarspitze im Karwendel nahe Mittenwald unterwegs. Beide kommen aus dem Landkreis Dachau.

Mittenwald: Kletterer stürzen im Karwendel ab

Um kurz nach 15.30 Uhr verständigte der Wirt der Hochlandhütte per Notruf die Rettungskräfte, nachdem er laute Schreie und Felsbruch von der Tiefkarspitze her gehört hatte. Neben einem Polizeihubschrauber sowie einem Rettungshubschrauber wurden mehrere Einsatzkräfte der örtlichen Bergwachten und des Alpinen Einsatzzuges der Polizei zum vermeintlichen Unglücksort auf etwa 1930 Metern Seehöhe entsandt.

(Unser GAP-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Ihrer Region. Melden Sie sich hier an.)

Tödliches Bergunglück im Karwendel: Junge Ketterer stürzen in den Tod

Am Fuße einer Felswand entlang der Nordflanke entdeckten die Retter aus dem Hubschrauber heraus zunächst eine leblose, männliche Person. Trotz anschließender sofotiger Reanimationsversuche konnte ihr nicht mehr geholfen werden. Etwa 50 Meter darüber fanden die Einsatzkräfte außerdem die leblose Begleiterin.

Beide Verunglückte konnten nur noch tot geborgen werden. Der Polizeihubschrauber Edelweiß 6 flog sie ins Tal. Ein Bergführer der Alpinen Einsatzgruppe ermittelt nun zur Absturzursache des tragischen Unfallgeschehens. Diese ist derzeit noch völlig unklar.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen finden Sie auf Merkur.de/Garmisch-Partenkirchen.

Auch interessant

Kommentare