Tierischer Einsatz für die Polizei Dorfen

Stehenbleiben - sonst sticht es! Eine Mistgabel wurde zur Dienstwaffe

+
Bis hierher und keinen Schritt weiter: Die Dorfener Polizistin Katja Sluka beim Spezialeinsatz im Kuhstall.

An diesen Alarm wird man sich bei der Dorfener Polizei noch länger erinnern. Die Beamten reagierten mutig und wurden zu Stiertreibern. 

Isen/Dorfen - Tierischer Einsatz für eine Streife der Polizeiinspektion Dorfen. Die beiden Beamten Katja Sluka und Stefan Schmitz wurden zu einem Hof in der Gemeinde Isen unfreiwillig zu Stiertreibern, wie das Ingolstädter Präsidium mitteilt.

Einem Kampf unter den Tieren hatte das Hoftor nicht stand gehalten, weshalb zwei Stiere und ein Kalb ausbrachen. „Mit Mistgabeln bewaffnet, sorgte unsere Streifenbesatzung dann aber wieder für Ruhe im Stall“, so ein Sprecher.

Auch interessant

Meistgelesen

„Das kannst du nicht bis zur Rente machen“: Wirte einer beliebten oberbayerischen Berghütte hören auf
„Das kannst du nicht bis zur Rente machen“: Wirte einer beliebten oberbayerischen Berghütte hören auf
Mann bekommt Knöllchen auf eigenem Firmengelände - nach Beschwerde wird ihm sogar höhere Strafe angedroht
Mann bekommt Knöllchen auf eigenem Firmengelände - nach Beschwerde wird ihm sogar höhere Strafe angedroht
Hetzjagd: Zwei BMW-Fahrer verfolgen junge Frau im Twingo
Hetzjagd: Zwei BMW-Fahrer verfolgen junge Frau im Twingo
Plattenlabel verklagt Modefirma „Oberlandla“ wegen bairischem Dialekt-Spruch auf T-Shirts
Plattenlabel verklagt Modefirma „Oberlandla“ wegen bairischem Dialekt-Spruch auf T-Shirts

Kommentare