Tochter missbraucht: Vater schlägt zu

Bad Tölz-Wolfratshausen – Weil sie glaubten, das Recht selbst in die Hand nehmen zu können, mussten sich ein 47-Jähriger aus Bad Tölz und sein 29-jähriger Sohn vor dem Amtsgericht in Wolfratshausen verantworten. Die Anklage warf ihnen gefährliche Köperverletzung vor.

Am Ostermontag diesen Jahres, nachmittags gegen 15.30 Uhr, war es in einer Tölzer Moschee zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen den beiden Angeklagten und einem weiteren Türken gekommen. Der Vater hatte dem 33-jährigem Mann einen Schlag mit einem Holzstock auf Schulter und Rücken verpasst. Anschließend schlug der Sohn mit Fäusten auf den 33-Jährigen ein. Das Opfer trug Hämatome an den Schultern, Schwellungen im Gesicht sowie Risswunden an Lippe und Auge davon.

Vater und Sohn gaben die ihnen zur Last gelegten Taten zu, sahen die Aktion aber wohl begründet. Die Tochter soll von dem 33-Jährigen sexuell missbraucht worden sein. Der Vater habe den Mann in der Moschee dann gefragt, warum er das getan hat. "Aber er beschimpfte mich nur. Dann habe ich mit einem Holzstück, das ich vor der Moschee gefunden hatte, auf die Schulter geschlagen.“ Weitere Hiebe verhinderte wohl das schnelle Eingreifen eines anderen Besuchers der Teestube, der den Vater hinaus schob.

„Ihre Aufgebrachtheit ist verständlich“, räumte Staatsanwältin Kristina Breuler im Wolfratshauser Gericht ein. „Aber das rechtfertigt diese Reaktion nicht. Wir sind kein Staat der Selbstjustiz.“ Wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilte Richter Helmut Berger den Vater zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten, die für drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt ist. Weil „die Hauptverhandlung ein gemeinschaftliches Zusammenwirken nicht bestätigt hat“, wurde der Sohn nur wegen vorsätzlicher Körperverletzung zu 1600 Euro Geldstrafe verurteilt. Gegen den 33-jährigen Geschädigten ist noch ein Verfahren wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs anhängig.

rst

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Kurioser Unfall auf A8: Fliegendes Auto „überholt“ anderes
Kurioser Unfall auf A8: Fliegendes Auto „überholt“ anderes
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht

Kommentare