Kampfflugzeug bei Madrid abgestürzt

Kampfflugzeug bei Madrid abgestürzt

"Er hat zwei Familien zerstört"

Porsche-Raser: Jetzt spricht die Freundin der Toten

+
Andrea Scholz (l.o.) will nicht erkannt werden. Sie kann den Tod ihrer Freundin immer noch nicht fassen.

München - Hannelore G. wurde in ihrem Toyota regelrecht von einem Porsche abgeschossen, starb kurze Zeit nach dem Unfall im Krankenhaus. Ein Freundin der Rentnerin wendet sich nun an die tz.

Unendlicher Schmerz. Und Wut. Andrea Scholz (60, Name geändert) kann die Tränen auch in der Arbeit nicht zurückhalten. Auf dem Tisch liegt die tz vom Montag. „Porschefahrer schießt Frau (67) von der A95“ steht da drauf. Diese Frau – das ist ihre gute Freundin Hannelore! „Sie war Ehefrau, Mutter und Oma – der Raser hat zwei Familien zerstört!“

Die Freundin, die nichts genaueres über ihre Person in der Zeitung lesen will, hat sich an die tz gewandt, um dem Opfer dieses unfassbaren Unfalls ein Gesicht zu geben. „Solch ein verantwortungsloses Verhalten zerstört ganze Familien!“ Sie meint das Verhalten des 51-jährigen Baden-Württembergers, der am Samstag mit seinem 911er GT3 mit wohl weit über 200 Stundenkilometer über die A 95 beim Kreuz Starnberg geschossen ist, die Kontrolle verloren hat – und frontal den Toyata Yaris von ihrer langjährigen Freundin Hannelore G. aus Weilheim erwischt hat (tz berichtete). Die Rentnerin starb wenig später im Krankenhaus.

„Dieser Mensch ist nicht zu ersetzen!“

Reisefreudig, naturverbunden, fröhlich: So war die Weilheimerin Hannelore G. (†67).

Andrea Scholz kann es nicht verstehen: „Wie kann man so rasen, wenn so viele andere Menschen auf der Straße sind?“ Diese Frage macht sie wütend, lässt sie nicht schlafen – auf diese Frage wird sie wohl keine Antwort bekommen. Sie und der Ehemann der Verstorbenen müssen jetzt alle Kräfte zusammen nehmen. Denn die Enkel (12 und 18) von Hannelore G. haben jetzt mindestens genauso viele Fragen. Wie soll es ohne Omi weitergehen? „Hannelore war keine Oma, die ab und an vorbeigeschaut hat. Hannelores Tochter, die Mutter der beiden, ist gehörlos, sie sieht kaum noch etwas. Hannelore hat der Familie geholfen, wo es geht. Sie hat für ihre Tochter die Behördengänge erledigt, sie war bei der Einschulung des Enkels, sie hat die Enkel in den Ferien zu sich genommen …“ Andrea Scholz bricht wieder in Tränen aus. „Dieser Mensch ist einfach nicht zu ersetzen!“

An diesem Tag, der das Leben der gelernten Friseurin mit einem Mal beendete, sei Hannelore gerade auf dem Weg nach München zu den Enkeln gewesen, erzählt die Freundin. Gerade für den Buben (12) ist die Todesnachricht ein großer Schock. „Die Oma war sein ein und alles. Er wäre in ein paar Wochen wie jedes Jahr mit ihr nach Kroatien gefahren …“

Porsche-Fahrer verursacht schweren Unfall auf A95

Porsche-Fahrer verursacht schweren Unfall auf A95

Auch Andrea Scholz hat mit ihrer Freundin eine Reise geplant. „Mit dem Schiff, nächstes Jahr. Wir wollten bald über die Details sprechen.“ 34 Jahre kennen sich die beiden schon. „Wir haben uns damals zur Faschingszeit in Erding kennengelernt. Wir haben uns gleich verstanden und nächtelang gemeinsam Kostüme geschneidert.“ Später wohnten sie auch zeitweise zusammen. Als Andrea Scholz’ Sohn zur Welt kam, wurde Hannelore Patentante.

Andrea Scholz würde es am liebsten der ganzen Welt erzählen: „Hannelore war nicht irgendeine alte Frau. Sie war erst 67 Jahre. Sie war ein guter, ein fröhlicher Mensch – mit strahlenden Augen. Sie ist gerne gereist, zum Beispiel nach Italien. Sie hat viel genäht und die Sachen dann verschenkt. Sie war in ihrer Heimat Erding genauso beliebt wie in Weilheim.“

Ein weiterer Gedanke geht Andrea Scholz nicht aus dem Kopf. „Vor ein paar Wochen, als sie sich von mir verabschiedet hat, habe ich sie um die Telefonnummer ihrer Enkel gebeten. Falls sie mal ins Krankenhaus kommt oder länger weg ist.“ Andrea Scholz stockt. „Aber ich hätte doch nie gedacht, dass so bald etwas passiert, erst recht nicht, dass sie stirbt – nur wegen diesem Raser…“

Nina Bautz

Auch interessant

Meistgelesen

Hundehasser: 1000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt
Hundehasser: 1000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt
Tödlicher Unfall in Gröbenzell: S-Bahn erfasst Puchheimer
Tödlicher Unfall in Gröbenzell: S-Bahn erfasst Puchheimer
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion