Tödlicher Unfall auf der B13 bei Haimhausen

85-Jähriger stirbt noch an der Unfallstelle

Ein Trümmerfeld: Die Bergung der beiden Unfallfahrzeuge am Maisteiger Berg dauerte bis in die Abendstunden. Ein Autofahrer aus dem Kreis Pfaffenhofen hatte gegen 17 Uhr mit seinem schwarzen Opel frontal den Opel eines Münchners gerammt. Foto: Betz

Ein 85-jähriger Münchner ist am Montagabend auf der B13, kurz nach der Abfahrt von der A92, bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

Haimhausen – Wie die Polizei mitteilt, war der Rentner gegen 17 Uhr mit seinem Opel auf der B13 in Richtung Haimhausen unterwegs, als am Maisteiger Berg ein ihm entgegenkommender Opel plötzlich auf die Fahrspur des 85-Jährigen schwenkte und diesen frontal rammte. Die Rettungskräfte versuchten zwar noch, den schwerstverletzten Münchner zu reanimieren, verloren aber letztlich den Kampf um das Leben des Mannes: Der 85-Jährige starb noch an der Unfallstelle.

Warum der 65-jährige Unfallverursacher, der aus dem Landkreis Pfaffenhofen stammt, plötzlich auf die Gegenfahrbahn lenkte, ist laut Polizei noch völlig unklar. „Das ist eigentlich kein Unfallschwerpunkt“, so ein Polizeisprecher. Fest steht nur: Der Unfallverursacher überlebte den Zusammenstoß und wurde in ein Münchner Krankenhaus abtransportiert.

Die B13 war während des mehrstündigen Einsatzes – an dem neben Polizei und Notarzt auch eine Rettungshubschrauberbesatzung sowie die Feuerwehren aus Schleißheim, Eching und Haimhausen mitwirkten – in beiden Richtungen gesperrt. Der Verkehr wurde zwar weiträumig umgeleitet, dennoch ergaben sich im Feierabendverkehr erhebliche Behinderungen. Zur genauen Klärung des Unfallhergangs wurde ein Gutachten in Auftrag gegeben. zip

Auch interessant

Meistgelesen

Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Grüne vermuten „Riesen-Sauerei“ im Stadion
Grüne vermuten „Riesen-Sauerei“ im Stadion
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.