Endstation Verkehrskontrolle

Tölzer setzt sich mit rund zwei Promille hinters Steuer - und fährt der Polizei direkt in die Arme

+

Seinen Führerschein dürfte der 25-jährige Tölzer nach dieser Aktion lange Zeit nicht wiedersehen.

Bad Tölz - In der Königsdorfer Straße in Bad Tölz endete am Sonntagabend die Trunkenheitsfahrt eines Mitsubishi-Fahrers. Der 25-jährige Tölzer war gegen 22.30 Uhr von der Polizei im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten worden. Laut Pressebericht nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr, weshalb sie einen Atemtest machten. Ergebnis: etwa 1,7 Promille.

Der Tölzer musste Führerschein und Fahrzeugschlüssel abgeben. Beides wird er wohl sobald nicht wieder sehen. Ihn erwartet ein Strafverfahren sowie eine Sperrfrist wegen Trunkenheit im Verkehr. Ob er seine Fahrerlaubnis zurückerhält, könnte auch von einer medizinisch-psychologischen Untersuchung abhängen, schreibt die Polizei. (sis)

Auch interessant

Meistgelesen

Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
„Echt sehr traurig“: Traditionsreiche Disco schließt für immer
„Echt sehr traurig“: Traditionsreiche Disco schließt für immer
Regierung steckt Sexualstraftäter in Asylheim - Junge Familien müssen dafür ausziehen
Regierung steckt Sexualstraftäter in Asylheim - Junge Familien müssen dafür ausziehen
Vollbesetzter Schulbus rammt Auto: Obwohl der Busfahrer nicht stark bremste, lobt ihn die Polizei
Vollbesetzter Schulbus rammt Auto: Obwohl der Busfahrer nicht stark bremste, lobt ihn die Polizei

Kommentare