Schwerer Unfall in Dachau

Touareg-Fahrer prallt ungebremst gegen Baum

+
Der Fahrer eines VW Touareg ist am Montagvormittag mit voller Wucht gegen einen Baum am Rande der Schillerstraße in Dachau gefahren. Er wurde dabei schwer verletzt.

Dachau - Der Fahrer eines VW Touareg ist am Montagvormittag mit voller Wucht gegen einen Baum am Rande der Schillerstraße in Dachau gefahren. Er wurde dabei schwer verletzt.

Gegen 9 Uhr war der Fahrer des VW Touareg am Montag auf der Schillerstraße in Richtung Münchner Straße unterwegs. Kurz nach dem Altenheim Marienstift verlor er offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug. Ungebremst prallte er gegen einen Baum am Straßenrand. Dieser wurde mit umgerissen, das Erdreich wölbte sich mit den Wurzeln empor. Der VW saß mit seinem Unterboden auf, die Vorderachse hing in der Luft. Zur Rettung des Fahrers musste die Freiwillige Feuerwehr Dachau alarmiert werden.

Bilder vom Unfallort

Touareg-Fahrer prallt gegen Baum - Bilder

Der Mann war zwar nicht eingeklemmt, sollte aber laut Notarzt schonend befreit werden. Zu diesem Zweck musste die Feuerwehr das Auto unterbauen, um es zu stabilisieren. Schließlich konnte der Unfallfahrer befreit werden. Das BRK transportierte ihn in langsamer Fahrt ins Krankenhaus Dachau.

Die Schillerstraße war während der Rettungs- und Aufräumarbeiten voll gesperrt. Aus diesem Grund staute sich der Verkehr in beide Richtungen. 

no

Auch interessant

Meistgelesen

Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung
80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung
80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion