Probleme mit dem Visum

Flughafen: Araber zahlt Polizei 65 000 Euro - in bar

+
Auch die Bundespolizisten staunten über die ungewöhnlich hohe Barzahlung, hier Sprecher Christian Köglmeier (Bild l.). Der Saudi war bei der Einreise kontrolliert worden.

München - Was kostet die Welt? Ein Tourist aus Saudi-Arabien hinterlegte jetzt am Flughafen München als Sicherheitsleistung kurzerhand 65000 Euro - in bar!

So was haben die Bundespolizisten am Flughafen auch noch nicht erlebt … Als zwei Beamte am Freitag einen 27-Jährigen aus Saudi-Arabien bei der Einreise kontrollierten, waren sein Visum und sein Reisepass zwar gültig.

Er hatte aber den laut Visum erlaubten Aufenthaltszeitraum mehrmals überschritten. Weil der Mann keinen Wohnsitz in Deutschland hat, legte die Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung von 25 Tagessätzen fest. Ob er diese zurückbekommt, wird ein Gericht entscheiden. Da der Saudi nach eigenen Angaben 80 000 Euro im Monat verdient, waren 65 000 Euro fällig. Kein Problem für den 27-Jährigen - er zahlte kurzerhand in bar! Er hatte gerade eh 150 000 Euro bei sich ...

Die Quittung über die Einzahlung der 65 000 Euro in bar (zum Vergrößern hier klicken).

 „Das ist schon ein extrem seltener Fall - ich kann mich an nichts Vergleichbares erinnern“, sagt Christian Köglmeier, Sprecher der Bundespolizei am Flughafen. Der Saudi sei alleine aus Dubai angereist und von einem Dolmetscher abgeholt worden. 

Auch der Zoll kontrollierte den 27-Jährigen: Reisende aus Nicht-EU-Ländern müssen Zahlungsmittel über 10 000 Euro anmelden. „Da greift das Geldwäschegesetz“, sagt Martin Brandlhuber vom Münchner Zoll. In Sachen Bargeld sei bei dem Mann alles in Ordnung gewesen. 

Doch auch nachdem er die Sicherheitsleistung gezahlt hatte, durfte der Saudi nicht in die Stadt. Er musste bis Samstag den neuen Gültigkeitszeitraum seines Visums abwarten. Das machte er standesgemäß: im VIP-Bereich des Flughafens. 

Auch interessant

Meistgelesen

Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung
80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung
80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung

Kommentare