Gemeinderat stürzt in den Tod

Peter Fischer verunglückte am Sonntag im Karwendelgebirge in Tirol.

Haag/Achenkirch - Peter Fischer (70) war Bergsteiger aus Leidenschaft. Seine Passion wurde Fischer, der 35 Jahre im Haager Gemeinderat saß, zum Verhängnis. Er ist in den Tod gestürzt.

Peter Fischer war ein Bergsteiger aus Leidenschaft. Er hat nicht nur den Kilimandscharo sowie den Chimeora bezwungen, sondern auch eine Expedition durch das Annapurna-Massiv absolviert. Seine Passion wurde ihm, der 35 Jahre im Haager Gemeinderat saß, nun zum Verhängnis: Er ist am Sonntag im Karwendelgebirge in Tirol in den Tod gestürzt.

Lesen Sie auch:

Bayerischer Wanderer (70) stürzt in den Tod

Die Besteigung der Seekarspitze hatte sich Fischer am Wochenende zum Ziel gesetzt, als er von Achenkirch aus zur Bergtour aufbrach. Als er gegen 13.25 Uhr rund 50 Höhenmeter unterhalb des Gipfels angekommen war, habe er noch kurz mit zwei anderen Wanderern gesprochen, berichtet die Sicherheitsdirektion der Tiroler Polizei. Er ging weiter. Plötzlich sahen die beiden Wanderer, wie der Haager an ihnen vorbei eine steile, felsdurchsetzte Rinne hinabstürzte. Er fiel laut Polizei 250 bis 300 Meter in die Tiefe und blieb schließlich im Seekar liegen.

Für Fischer kam jede Hilfe zu spät. Zwar hatten die Augenzeugen sofort per Handy einen Notruf abgesetzt. Der mit einem Hubschrauber eingeflogene Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod feststellen. Der Leichnam wurde geborgen und mit dem Hubschrauber ins Tal geflogen.

Peter Fischer war nicht nur als Gemeinderat weit über Haag hinaus bekannt. Beruflich war der Senior ebenfalls stark engagiert: Er hatte eine Gärtnerlehre im Zierpflanzenbau absolviert, studierte danach Gartenbau in Weihenstephan und promovierte im Jahre 1975. Von 1979 bis 2003 wirkte er als Professor im Fachbereich Gartenbau an der Fachhochschule Weihenstephan. Er leitete das Institut für Bodenkunde und Pflanzenernährung der staatlichen Versuchsanstalt. Er hielt Vorlesungen und führte zahlreiche Praktika in den Fächern Bodenkunde und Pflanzenernährung durch.

Neben seiner beruflichen Laufbahn kam bei Peter Fischer aber auch der Sport nie zu kurz: Lange Jahre war er Vorsitzender der Tennisabteilung des VfR Haag. Als Mitglied im Freisinger Alpenverein engagierte er sich 15 Jahre lang als Tourenwart.

Warum der erfahrene Bergfex abstürzte, ist noch völlig unklar. Hatte er einen plötzlichen Schwächeanfall erlitten, oder war er ausgerutscht? Um ihn trauern seine Ehefrau Maria, seine beiden Kinder und fünf Enkelkinder.

W. Riedel/M. Leitner

auch interessant

Meistgelesen

Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Starnbergerin erkrankt dreimal an Legionellen
Starnbergerin erkrankt dreimal an Legionellen

Kommentare