300 Personen erwartet

Für Flüchtlinge: Traglufthalle im Gewerbegebiet Karlsfeld steht

300 Flüchtlinge werden in der Traglufthalle im Gewerbegebiet untergebracht. foto: hab

Karlsfeld - Rund 170 Frauen und Männer haben sich mittlerweile bereit erklärt, bei der Betreuung von Flüchtlingen und Asylsuchenden in Karlsfeld ehrenamtlich zu helfen. Offen ist nach wie vor, wann die ersten Flüchtlinge in Karlsfeld eintreffen werden.

In einer Traglufthalle im Gewerbegebiet sollen zunächst 300 Flüchtlinge unterkommen. Die Hallenkonstruktion steht schon, die Arbeiten im Inneren werden jedoch noch mindestens eine Woche andauern. Sobald auch diese Arbeiten abgeschlossen sind, sollen die Flüchtlinge einziehen.

„Das ist auch unser letzter Stand“, sagt Uwe Hiller von der Koordinationsgruppe des Helferkreises. Seit Wochen bereiten sich Hiller und seine Mitstreiter auf die Ankunft Hilfe suchender Menschen vor, seit Wochen verschiebt sich deren Ankunftstermin.

Anfang kommenden Jahres soll die zweite Unterkunft für gut 180 Flüchtlinge am Heizkraftwerk bezugsfertig sein. Es handelt sich um vier Häuser in Holzbauweise.

„Die Aufnahme und Integration der Asylsuchenden ist eine große Aufgabe, die wir nur gemeinsam meistern können“, schreibt der Helferkreis auf seiner Internetseite. „Hier sind wir als Bürger unserer Gemeinde auch persönlich gefordert.“ Der Helferkreis arbeitet eng mit Gemeinde, Landratsamt und Caritas zusammen. Er versteht sich als „Brückenbauer zwischen den neu ankommenden Flüchtlingen und den Menschen, die bereits hier leben“.

Sach- und Geldspenden, Deutschkurse geben, als Dolmetscher helfen. Die Möglichkeiten, sich im Helferkreis einzubringen, sind vielfältig. Wer Interesse hat, kann sich auf der Homepage der Helfer (hk-karlsfeld.de) informieren. (tol)

Auch interessant

Meistgelesen

Seniorin schützt Mädchen vor aggressiven Kontrolleuren – die greifen sie an
Seniorin schützt Mädchen vor aggressiven Kontrolleuren – die greifen sie an
Seit einem Jahr bleibt ihr Briefkasten leer - Post ist Anfahrt zu gefährlich 
Seit einem Jahr bleibt ihr Briefkasten leer - Post ist Anfahrt zu gefährlich 
Jugendlicher (17) ist verschwunden - wer hat Deniz gesehen?
Jugendlicher (17) ist verschwunden - wer hat Deniz gesehen?
Maibaum-Coup bei Großbrauerei: Darum haben sich die Burschen das richtige Opfer ausgesucht
Maibaum-Coup bei Großbrauerei: Darum haben sich die Burschen das richtige Opfer ausgesucht

Kommentare