Reh treibt im Isarkanal - tierische Rettungsaktion

+
Nach der Rettung wurde das Reh am Ufer noch kurz begutachtet - es war unverletzt

Aschheim - Spaziergänger sind am Pfingstmontag auf ein Reh aufmerksam geworden, das hilflos im Isarkanal trieb. Feuerwehr und Wasserwacht starteten daraufhin eine tierische Rettungsaktion.

Die Spaziergänger hatten sofort einen Notruf abgesetzt, weil sie sahen, dass das Reh es wegen der Uferbetonierung nicht mehr aus eigener Kraft an Land schaffte. Die Einsatzkräfte ließen in Höhe der B 471 ihr Boot zu Wasser und suchten nach dem Reh. Das war inzwischen zum Speichersee abgetrieben.

Reh treibt im Isarkanal

Reh treibt im Isarkanal

Den Feuerwehrmänner gelang es schließlich, das völlig entkräftete Tier aus dem Wasser zu ziehen und ins Boot zu hieven. Am Ufer des Isarkanals wurde das Tier noch einmal kurz begutachtet, bevor die Einsatzkräfte es unverletzt in einem nahen Getreidefeld wieder in die Freiheit entließen.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Wirtshausbesuch: Pedelec-Fahrer liegt tot im Wald
Nach Wirtshausbesuch: Pedelec-Fahrer liegt tot im Wald
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer

Kommentare