Dieb verhökert Labor-Geräte, Schrott und Schampus

München - Seit April 2010 verschwanden aus den Laboren der Technischen Universität in Garching allerhand Gerätschaften, deren Schwund sich zunächst niemand erklären konnte. Inzwischen ist der Fall klar.

Magnetrührmaschinen, Gasdruckpumpen, Elektrolaborpipetten – alles was nicht niet- und nagelfest war. Zufällig stieß ein TU-Chemiker (33) im Internet-Auktionshaus eBay kürzlich auf Gegenstände, die ganz offensichtlich aus TU-Beständen stammten. Das Ergebnis seiner Recherchen machte ihn sprachlos: Der eBay-Verkäufer war ein Hausverwaltungs-Angestellter der TU, der mit dem Generalschlüssel Zugang zu allen Gebäuden, Räumen und Laboren der TU hatte! Eine Vertrauens­stellung, die der Mann bitter missbrauchte.

Am Dienstag wurden sein Arbeitsplatz und seine Wohnung durchsucht, zahlreiche Unterlagen sichergestellt. 397 einzelne Diebstähle wurden ihm bereits nachgewiesen. Zudem verhökerte er 2700 Kilogramm Platinen- und Kupferschrott. die aus den Wertstoff-Arealen des Uni-Geländes stammten.

In den meisten Fällen stellte er bei eBay zunächst nur Fotos begehrter Laborausrüstungen ein und stahl sie erst dann, wenn die Interessenten verbindlich zugesagt und gezahlt hatten. All das wickelte er überwiegend an seinem Computer am Arbeitsplatz ab. Von April 2010 bis November 2011 machte der 44-jähirge Familienvater damit immerhin 26 000 Euro Gewinn.

Das jedoch war nicht sein einziger Nebenjob. Zeitweise arbeitete er als Schankkellner für die Arena One GmbH (bewirtschaften die Allianz-Arena und den Olympiapark). Dort verschwand Champagner, der ebenfalls wieder bei eBay auftauchte.

Dorita Plange

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund

Kommentare