Gullideckel auf Fahrbahn gelegt

Tückische Falle mitten auf der B 471 in Haar

+

Haar - Das hätte ganz böse enden können: Mitten auf der Bundesstraße 471 in Haar hat ein jemand in der Nacht zum Donnerstag Gullideckel ausgehoben und auf die Fahrbahn gelegt.

Ein Transporter schleuderte mit dem rechten Vorderrad in einen der offenen Schächte.

Mit seinem Kleintransporter war ein 41-jähriger Augsburger kurz nach 1.30 Uhr auf der B 471 in Haar unterwegs. Kurz nach der Bahnunterführung bemerkte er nach Angaben der Polizei plötzlich ein Hindernis auf der Fahrbahn. Gerade so konnte er noch ausweichen. Doch nur 100 Meter weiter tauchte ein weiteres Hindernis auf. Wieder gelang es dem Kraftfahrer nur knapp, daran vorbei zu lenken. Diesmal allerdings geriet er mit dem rechten Vorderreifen in einen offenen Gullischacht.

Polizei

Auch wenn an seinem Klein-Lkw kein Schaden zu sehen war, verständigte der 41-Jährige die Polizei. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei den Hindernissen um zwei Gullideckel, die ein bislang Unbekannter ausgehoben hatte. Den ersten kiloschweren Deckel hatte er in der Fahrbahnmitte abgelegt, den zweiten auf der rechten Fahrspur. Die Schächte lagen frei. Die Polizei wertet den Vorfall als gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Denn es hätte durchaus zu schweren Unfällen kommen können, wenn ein Fahrzeug mit den massiven Deckeln kollidiert wäre, sich im Schacht mit den Rädern verfangen oder der Fahrer allein beim Ausweichen vor Schreck überreagiert hätte. „Es ist fast ein Wunder, dass auf der doch viel befahrenen Bundesstraße nicht mehr passiert ist“, heißt es im Pressebericht.

Auf der Suche nach dem Täter, bittet die Polizei Zeugen, sich unter Tel. 089/ 4 62 30 50 bei der Polizeiinspektion Haar zu melden.

Auch interessant

Meistgelesen

Lebensbedrohlicher Leichtsinn: Die gefährlichen Bootstouren auf der Isar
Lebensbedrohlicher Leichtsinn: Die gefährlichen Bootstouren auf der Isar
Gärtner will Wespen verjagen - und fackelt Nobel-Hecke ab
Gärtner will Wespen verjagen - und fackelt Nobel-Hecke ab
Übler Streich: Buben (13, 14) „schießen“ auf König von Thailand
Übler Streich: Buben (13, 14) „schießen“ auf König von Thailand
Schleuderpartie auf der A96: Zwei Autos Schrott, vier Verletzte
Schleuderpartie auf der A96: Zwei Autos Schrott, vier Verletzte

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion