Tuning-Szene im Visier

Aufgemotzt in die Polizeikontrolle: Autos beschlagnahmt 

Aschheim - Die Tuning-Szene hatte ihre Anhänger zum PS-starken Frühjahrstreffen ins Autokino eingeladen. Auf dem Weg dorthin mussten sie Polizeikontrollen über sich ergehen lassen.   

Ein Frühjahrstreffen von Anhängern der Tuning-Szene fand am Sonntag auf dem Gelände des Autokinos Aschheim statt. In der Vergangenheit war es bei Veranstaltungen dieser Art zu Beschwerden aus der Bevölkerung gekommen - vor allem wegen Raserei. Deshalb führte die Verkehrspolizei München, wie diese mitteilte, am Sonntag zahlreiche Kontrollen im Umfeld der Veranstaltung durch. Dabei wurden insgesamt 56 Fahrzeuge wegen zu hoher Geschwindigkeit beanstandet. Fragwürdiger Spitzenreiter dieser Kontrolle: Ein 34-Jähriger war mit seinem Nissan GTR Sportwagen 159 km/h anstatt der zulässigen 100 km/h unterwegs. Der Fahrer muss mit einem Bußgeld in Höhe von 480 Euro und zwei Punkten in Flensburg rechnen - und er  wird seinen Führerschein für einen Monat abgeben müssen.

Bei fünf Fahrzeugen waren die technischen Mängel und Manipulationen so gravierend, dass die Pkw durch die Polizei sichergestellt werden mussten. Hauptbeanstandungspunkte waren eine unzulässige Kombination aus Rad, Reifen und Fahrwerk sowie Veränderungen an der Abgasanlage.

Der Fahrer eines aufgemotzten Mitsubishis hatte seinen Wagen erst vor kurzem aus Amerika importiert. Weil er in Deutschland noch keine Zulassung besitzt, hat er kurzerhand die Kennzeichen seines BMW auf den Mitsubishi geschraubt, um damit nach Aschheim ins Autokino zu fahren. Der junge Mann muss sich nun wegen Verstößen gegen das Kraftfahrzeugsteuer- und das Pflichtversicherungsgesetz sowie wegen Urkundenfälschung verantworten.   

as

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund

Kommentare