Scharfe Kontrollen in Aschheim

Tuning-Treffen: Polizei kassiert 13 Autos

München - Zu laut, zu tief, zu flach: Bei einem Tuning-Treffen in Aschheim hat die Polizei hart durchgegriffen. 13 Fahrzeuge wurden von den Beamten beschlagnahmt. 

Im Umfeld der Veranstaltung mit rund 500 Fahrzeugen kontrollierte die Polizei 65 getunte Autos - davon wurde die Hälfte wegen erheblicher technischer Mängel beanstandet. Insgesamt 13 Fahrzeuge stellten die Beamten zur Durchführung eines technischen Gutachtens sicher.

Diese Autos wiesen derartige technische Manipulationen auf, die im Einzelfall zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führen. Einige Fahrzeuge waren aufgrund unzulässiger Veränderungen an der Schalldämpferanlage viel zu laut. Bei einem Gefährt wurden unter anderem komplett abgefahrene Reifen auf der Vorderachse festgestellt. Ein weiteres Auto war derart tiefergelegt, dass die Räder bereits im Radkasten schliffen. Die Fahrzeugführer müssen mit Bußgeld, Punkten in Flensburg und den Kosten für das technische Gutachten rechnen.

Zwei der sichergestellten Fahrzeuge wiesen technische Veränderungen an der Abgasanlage auf, die zu einer Verschlechterung der Abgaswerte führen. Da die Fahrzeuge nun in eine andere Steuerklasse einzustufen wären, müssen sich die Fahrzeugführer wegen eines Vergehens der Steuerhinterziehung verantworten.

ole

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare