War es Rache?

Jugendliche rauben Frau in Erdbeerstand brutal aus

+
Acht Jahre verkauft Edelgard Weiss Erdbeeren und anderes Obst. Jetzt wurde sie in Tutzing von vier Jugendlichen überfallen und ausgeraubt.

Tutzing - Ein dreister Überfall steckt Edelgard Weiss immer noch in den Knochen. Die 76-Jährige ist am hellichten Tag in Tutzing in ihrem Erdbeer-Verkaufsstand gefesselt und ausgeraubt worden. War es Rache?

Seit acht Jahren verkauft Edelgard Weiss in Tutzing Erdbeeren und anderes Obst. Aber dieser Tag wird ihr wohl lange in Erinnerung bleiben: Sie ist am hellichten Tag in ihrem Standl überfallen worden. Um 17 Uhr hatte die 76-Jährige die Verkaufsklappe geschlossen. Sie zählte gerade die Einnahmen, da drangen nach ihren Worten vier junge Männer - sie schätzt sie auf 14 bis 16 Jahre - durch die Seitentür in den Verkaufsstand ein. Sie fesselten die Frau mit Kabelbindern, die von den Verpackungen herumlagen, und nahmen das Geld, das sie fanden. Etwa 190 Euro müssen es gewesen sein, meint Edelgard Weiss. Nach höchstens fünf Minuten seien die Täter wieder verschwunden.

Edelgard Weiss konnte sich von den Fesseln befreien, als die Täter weg waren. Während des Überfalls habe sie sich bewusst ruhig verhalten, sagt sie. Das hat vielleicht schlimmere Folgen verhindert. Ihre Schulter schmerze sie, sagte sie: „Die müssen mir den Arm verrenkt haben.“

Sie glaubt sich zu erinnern, dass die selben jungen Männer drei Tage zuvor schon einmal an ihrem Stand waren. Sie hätten nach Obst gefragt und gesagt, dass sie nur einen Euro hätten. Für einen Euro verkaufe sie nichts, habe sie erwidert, aber sie würde ihnen etwas Obst schenken. Das sei ihnen aber zu wenig gewesen. „Alte, sei nicht so knickrig“, hätten sie gesagt. Daraufhin habe sie ihnen gar nichts gegeben. Also könnte der Überfall eine Racheaktion gewesen sein. Vor ein paar Wochen seien auch schon zweimal ein paar Flaschen Erdbeer-Limes gestohlen worden.

Lorenz Goslich

Auch interessant

Meistgelesen

64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.