Überfahren, als sie (90) die Torte für ihren Liebsten (98) holte

Erdweg/Dachau - Eine 90 Jahre alte Frau ist am Samstagmorgen in Erdweg bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Die Rentnerin wurde von einem Auto erfasst, als sie die Straße überquerte.

Der Sonntag sollte für das hochbetagte Ehepaar der Höhepunkt des Jahres werden: Er feiert an diesem Tag seinen 98. Geburtstag. Und es ist ihr Hochzeitstag – an einem 29. Mai im Jahr 1947 gaben sich Rudolf und Gertrud F. (90) aus Erdweg das Ja-Wort. Es war eine Liebe, die fast sieben Jahrzehnte halten sollte. Sein Geburtstag wurde für Rudolf F. der traurigste und einsamste seines Lebens. Seine Gertrud starb einen Tag vor dem 64. Hochzeitsjubiläum. Vor der Haustür, auf der Straße. Die 90-Jährige war am Samstag gestürzt, dann hatte ein Auto sie erfasst.

Es ist gegen halb zehn, als Gertrud F. für den gemeinsamen Jubeltag eine Torte beim Bäcker gegenüber bestellen will. Dazu braucht sie nur kurz über die Straße zu gehen. Unzählige Male hat die 90-Jährige in den vergangenen Jahrzehnten hier diese Straße überquert. Doch dieses eine Mal stolpert Gertrud F., sie stürzt direkt vor einen BMW. Der Fahrer (70) reagiert schnell, will auf den Gehweg ausweichen. Umsonst. Das Auto erfasst die hochbetagte Dame mit der Kühlerhaube, sie wird auf die Fahrbahn geschleudert.

Der Notarzt ist schnell da, versucht verzweifelt, das Leben der 90-Jährigen zu retten. Doch ihre Verletzungen sind zu schwer – sie stirbt noch an der Unfallstelle. Schnell spricht sich in der 5500-Seelen-gemeinde die tragische Nachricht herum.

Gertrud F. und ihr Rudolf waren im ganzen Ort hoch geschätzt. Jahrzehntelang betrieb das kinderlose Ehepaar ein Friseurgeschäft, beide standen tagein, tagaus für ihre Kunden bereit. Bis zu ihrem Lebensende engagierte sich die 90-Jährige im Obst-und Gartenbauverein sowie tatkräftig im Seniorentreff im Pfarrzentrum. Und Gertrud F. war voller Lebensfreude, voller Zukunftspläne. Noch an ihrem 90. Geburtstag im März war ihr größter Wunsch: „Ich möchte mit meinem Mann seinen 100. Geburtstag feiern.“

In dieser Woche wird Rudolf F. die Liebe seines Lebens auf ihrem allerletzten Weg begleiten. Seine Gertrud wird ihre Ruhe im Erdweger Friedhof finden. Hier hat das Ehepaar schon vor Jahren ein Grab angelegt. Auf dem Grabstein sollen bereits ihre Namen eingraviert sein – und ihre beiden Geburtstage.

Jacob Mell

Auch interessant

Meistgelesen

Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Kein Mord! So reagiert Opfer-Mutter auf Urteil nach Kreissägen-Attacke
Kein Mord! So reagiert Opfer-Mutter auf Urteil nach Kreissägen-Attacke

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion